Fina

Geschäftsführer des Schwimm-Weltverbandes hört auf

Jens Büttner dpa-Zentralbild

Lausanne (dpa) - Nach 35 Jahren legt der Geschäftsführer des Schwimm-Weltverbandes Cornel Marculescu sein Amt nieder. Die Fina habe den Rückzug des 79-Jährigen in einer online durchgeführten Sitzung akzeptiert, teilte der Verband mit.

Ab dem 4. März soll Marcela Saxlund Medvedev als Interimslösung eingesetzt werden. Marculescu ist ein ehemaliger rumänischer Wasserballspieler. Beim Fina-Kongress am 5. Juni soll das neue Büro des Weltverbands gewählt werden.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-676383/2

Informationen zum Fina-Büro