Handball-Bundesliga

Magdeburg siegt im Saisonfinale - Lindberg Torschützenkönig

Von dpa Aktualisiert: 12.06.2022, 17:19
Der Magdeburger Trainer Bennet Wiegert ballt die Faust.
Der Magdeburger Trainer Bennet Wiegert ballt die Faust. Ronny Hartmann/dpa

Magdeburg - Der deutsche Handball-Meister SC Magdeburg hat sich mit einem Sieg aus der Bundesligasaison 2021/22 verabschiedet.

Der neue Titelträger gewann am letzten Spieltag gegen die Rhein-Neckar Löwen mit 37:34 (20:19) und beendete die Spielzeit mit 64:4 Punkten als souveräner Titelträger vor Rekordmeister THW Kiel (58:10). Nach der Partie erhielt das Team von Trainer Bennet Wiegert zum zweiten Mal nach 2001 die Meisterschale.

Zum Torschützenkönig krönte sich Oldie Hans Lindberg von den Füchsen Berlin. Der 40 Jahre alte Däne traf beim 22:28 gegen die SG Flensburg-Handewitt neunmal und erhöhte sein Saisonkonto damit auf 242 Treffer.

Den Kampf um den möglichen letzten Startplatz in der European League entschied der TBV Lemgo Lippe für sich. Die Ostwestfalen behaupteten dank eines 28:24 gegen den HSV Hamburg den sechsten Tabellenplatz und dürfen damit auf die von der HBL beim Europa-Verband beantragte Wildcard hoffen. Zweiter Absteiger neben TuS N-Lübbecke ist wie erwartet der HBW Balingen-Weilstetten.