Magdeburg l Marko Bezjak und Gisli Kristjansson haben ihre Verträge beim SC Magdeburg verlängert. Dies gab der Verein am Dienstag bekannt. Der 20-jährige Kristjansson unterschrieb nach überstandener Schulteroperation einen Vertrag bis 2023, Bezjak bis zum 30.06.2022.

Kristjansson wechselte im Januar vom THW Kiel zum SC Magdeburg und sollte zunächst bis zum Saisonende den verletzten Marko Bezjak ersetzen. Bereits im ersten Pflichtspiel bei der SG Flensburg-Handewitt verletzte sich der Rechtshänder an der linken Schulter

Bezjak hat sich nach fortschreitenden Schulterproblemen Anfang Januar 2020 einer Operation unterzogen und wird erst im Laufe der Saison 2020/2021 ins Team zurückkehren.

Bilder

Trainer Bennet Wiegert äußerste sich zu den Vertragsverlängerungen seiner Spielmacher: "Gisli Kristjansson hat uns in den zwei Wochen, in denen er bei uns war, überzeugt – sportlich wie menschlich passt er zum SC Magdeburg. Er bringt als Handballer ein großes Potenzial mit und ist nicht umsonst mit 20 Jahren bereits Nationalspieler für Island. Marko Bezjak ist schon länger eine wichtige Säule unseres Spieles. Auch wenn unser Team diesen Ausfall aktuell gut kompensieren kann, sind wir froh, auch in Zukunft auf seine Qualitäten, Erfahrungen und seine Spielintelligenz zurückgreifen zu können."

Weitere Artikel zum SC Magdeburg finden Sie hier.