Magdeburg l Dario Quenstedt, Torhüter des SC Magdeburg, wird seinen auslaufenden Vertrag beim SC Magdeburg nicht verlängern. "Natürlich ist es schade, dass uns mit Dario Quenstedt ein langjähriger Leistungsträger aus den eigenen Reihen verlassen wird. Dario hat uns aber frühzeitig über seine Wechselabsichten informiert", sagte SCM-Trainer Bennet Wiegert, "seine Motive sind plausibel und nachvollziehbar". Der 29-Jährige wechselt im Sommer 2019 zum THW Kiel, unterschrieb dort einen Drei-Jahres-Vertrag.

Quenstedt durchlief ab 2000 alle Jugendmannschaften des SC Magdeburg und stand ab 2007, unterbrochen durch ein zweijähriges Gastspiel beim TuS-N-Lübbecke, im Tor des Bundesligateams. Im DHB-Team kam Quenstedt bislang auf 11 Einsätze. „Mir ist die Entscheidung nicht leichtgefallen", sagte Quenstedt. Er habe in Magdeburg sportlich schöne und erfolgreiche Jahre erleben dürfen. "Ich bin froh, dass der Wechsel nun kommuniziert ist und ich mich mit der Mannschaft voll auf unsere Saisonziele konzentrieren kann. Ich möchte mich so gut wie möglich von Magdeburg verabschieden", sagte der 29-Jährige.

Quenstedts Nachfolger wird der 23-jährige schwedische Torhüter Tobias Thulin, der aktuell noch bis 2020 bei Redbergslinds IK unter Vertrag steht. Beide Vereine einigten sich über einen vorzeitigen Wechsel zum 01. Juli 2019.