Wetzlar (sk/dpa) l Der SC Magdeburg bleibt 2018 weiter ungeschlagen. Bei der HSG Wetzlar hieß es nach spannenden 60 Minuten 29:27 (14:13). Beste Werfer vor 4421 Zuschauern waren Maximilian Holst (9/7) für Gastgeber Wetzlar und Matthias Musche (7/2) beim SCM. Damit bauten die Elbestädter ihre Serie auf 18 ungeschlagene Spiele in Serie aus. Dank des Remis der Füchse Berlin in Stuttgart wird der Kampf um die Champions League noch enger.

In der ersten Hälfte kontrollierte Magdeburg das Spiel, führte praktisch über die gesamte Zeit. Beide Teams leisteten sich allerdings technische Fehler. Gute Torhüterleistungen sowohl von Dario Quenstedt (7 Paraden) beim SCM und Benjamin Buric (5) bei Wetzlar trugen dann dazu bei, dass es nur zu einer knappen Halbzeitführung reichte.

Der zweite Durchgang begann ausgeglichen, erst ein 3:0-Lauf des SCM brachte eine deutliche Führung (20:17/40. Minute). Beim 27:21 (50.) sahen die Gäste wie die sicheren Sieger aus, aber Wetzlar stellte auf 4-2-Deckung um und kam Tor um Tor heran (28:27/59.). Quenstedt parierte in der Schlussminute und Christian O'Sullivan erzielte das entscheidende 29:27 (60.).

Weitere Artikel zum SC Magdeburg gibt's hier.