Jessen l Bester Werfer war Robert Weber, der sieben Treffer erzielte, wobei er alle per Siebenmeter verbuchte. Mit sechs Treffern aus dem Feld folgte knapp dahinter Christian O´Sullivan. SCM-Trainer Bennet Wiegert war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Es war sehr viel Schnelligkeit drin, so kam es auch zu den zahlreichen Toren auf beiden Seiten. Für den jetzigen Stand der Vorbereitung war es in Ordnung“, sagte er.

Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte sich der SCM kurz vor der Pause etwas absetzen. „Zu diesem Zeitpunkt war die Führung vielleicht sogar etwas zu hoch“, so Wiegert.

In der zweiten Halbzeit agierte der Bundesligist vor rund 400 Zuschauern in der voll besetzten Halle weiter souverän, verpasste es in der Schlussphase allerdings, den Vorsprung noch etwas auszubauen. „Das ist der einzige Punkt, über den ich mich ärgere. Wir hätten am Ende sogar noch deutlicher gewinnen können“, betonte der Magdeburger Coach.

Unter dem Strich erfüllten sich seine Erwartungen an den Test und den Gegner. „Wir wussten, dass es eine wichtige Partie ist. Ich bin sehr froh, dass GOG den weiten Weg auf sich genommen hat“, sagte Wiegert. Bei GOG Svendborg steht mit Ole Erevik übrigens ein Torhünter im Kader, der früher auch mal in Magdeburg gespielt hat.

Mehr zum SC Magdeburg