Magdeburg l Als Moritz Preuss gestern Vormittag in die Getec-Arena gehumpelt kam und schon wieder leichte Stabilitätsübungen mit Athletiktrainer Daniel Müller machen konnte, war die Erleichterung beim SC Magdeburg riesengroß. Nachdem sich der 25-Jährige im Testspiel gegen Eisenach unglücklich das linke Knie verdreht hatte, musste man schließlich das Schlimmste befürchten.

Keine Verletzung der Bänder

Doch die MRT-Untersuchung hat zum Glück keine Verletzung der Bänder ergeben. Beim Kreisläufer wurde eine Verstauchung festgestellt, was Hoffnung macht, dass Preuss beim Saisonstart am 1. Oktober gegen den Bergischen HC schon wieder auf der Platte stehen kann. An einen Einsatz beim Testspiel am Freitag (19 Uhr, Getec-Arena) gegen Ludwigshafen ist dagegen nicht zu denken.