Magdeburg (ju) l Nach zuvor wettbewerbsübergreifend 18 Spielen ohne Niederlage verloren die Grün-Roten das letzte Spiel der EHF-Pokal-Gruppenphase bei Bjerringbro-Silkeborg A/S mit 26:27 (11:12). Bester Werfer war Lukas Mertens mit sechs Treffern. Die Niederlage bleibt allerdings ohne Folgen, da sich der SCM schon vorher für das Finalturnier am 19./20. Mai in der Magdeburger Getec-Arena qualifiziert hatte. „Schade, dass unsere Serie nach 18 ungeschlagenen Spielen gerissen ist. Logisch, man will immer gewinnen. Wir wollten auch in Silkeborg unser Sieger-Gen weiter schulen“, sagte SCM-Rechtsaußen Robert Weber.

Nach der nächtlichen Rückkehr gewährte Wiegert seiner Mannschaft drei freie Tage. Nach 15 Pflichtspielen im Februar und März hat die Mannschaft eine kurze Pause, da am nächsten Wochenende die Nationalmannschaft gegen Serbien spielt (mit Matthias Musche und Nemanja Zelenovic vom SCM). „Die Pause mit ein paar freien Tagen kommt zur rechten Zeit. Körperlich geht es uns nach den englischen Wochen seit Anfang Februar gut, aber für den Kopf war es, auch durch die Reisen, viel gewesen. Schön, jetzt mal abzuschalten, den Kopf freizukriegen“, sagte Robert Weber weiter. Nächste Pflichtspielaufgabe ist dann erst am 12. April das Bundesliga-Heimspiel gegen den TuS N-Lübbecke.

Die Dänen dominierten lange Zeit das Spiel. Nach einem zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Rückstand (11:17/35. Minute)kämpfte sich der SCM zurück in die Partie, auch weil es in den letzten Minuten eine Zeitstrafe nach der nächsten für Silkeborg hagelte. Die Aufholjagd der Magdeburger, bei denen Wiegert zunächst auf die Spieler mit zuletzt weniger Einsatzzeiten setzte, wurde aber nicht belohnt. Torwart Jannick Green glänzte mit einer Quote von 52 Prozent gehaltener Bälle.

SCM: Green, Quenstedt – Musa 1, Chrakowski 1, Musche 4, Pettersson 1, de la Pena 1, Molina, Christiansen 2, Mertens 6, O‘Sullivan 2, Bezjak 1, Weber, Kalarash 1, Damgaard 2, Zelenovic 4. Schiedsrichter: Harabagiu/Stanescu (Rumnänien). Zuschauer: 2036. Zeitstrafen: 8/3. Siebenmeter: 4/2 - 7/5

Mehr zum SCM