Handball

Sieg in Göppingen: Meister Magdeburg weiter ungeschlagen

Von dpa Aktualisiert: 18.09.2022, 17:01
Steuerte beim Sieg in Göppingen sechs Tore bei: Magdeburgs Omar Ingi Magnusson.
Steuerte beim Sieg in Göppingen sechs Tore bei: Magdeburgs Omar Ingi Magnusson. Tom Weller/dpa/Archivbild

Göppingen - Titelverteidiger SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga ungeschlagen. Der Meister gewann bei Frisch Auf Göppingen mit 31:26 (15:14) und hat nun wie die Rhein-Neckar Löwen und der HC Erlangen 8:0 Punkte auf dem Konto.

Die Mannheimer hatten sich am Samstag beim TVB Stuttgart mit 43:30 durchgesetzt, Erlangen siegte beim Aufsteiger ASV Hamm mit 32:29.

Drei Tage nach dem siegreichen Comeback in der Champions League bei Dinamo Bukarest benötigte Magdeburg etwas Anlaufzeit. Erst in der zweiten Halbzeit agierten die Gäste effektiver und zogen beim 27:19 (45.) auf acht Tore davon. Beste Werfer beim Sieger waren Omar Ingi Magnusson und Daniel Pettersson mit jeweils sechs Toren.

Eine Schrecksekunde gab es für den SCM in der Schlussphase, als sich Gisli Kristjansson am Knie verletzte und vom Parkett musste. Der Isländer, der sich in den vergangenen Jahren mehrmals schwer an der Schulter verletzt hatte, gab nach dem Spiel leichte Entwarnung. Eine Diagnose steht aber noch aus.

Einen glänzenden Saisonstart haben die Rhein-Neckar Löwen unter dem neuen Trainer Sebastian Hinze hingelegt. Beim Kantersieg in Stuttgart waren Benjamin Helander mit acht Toren und Patrick Groetzki mit sieben Treffern beste Schützen ihres Teams.