Fußball DFB-Pokal, Halbfinale: Wolmirstedt gastiert beim Eilslebener SV

Kali-Kicker gehen als Favorit ins Halbfinale

Von Bärbel Nowak und Stefan Grimbach 21.06.2013, 01:12

In den Halbfinalspielen des DFB-Kreispokals am Wochenende sind die vermeintlichen Favoriten leicht auszumachen, denn beide Paarungen sind ligaübergreifend.

Landkreis l Der Anpfiff der Begegnungen erfolgt morgen um 15 Uhr.

Osterweddinger SV (Kreisoberliga) - Germania Wulferstedt (Landesklasse). Nils Zabel, Abteilungsleiter des Osterweddinger SV, schaut zuversichtlich auf die Partie. Ist es doch für seinen Verein die einmalige Chance, nach 1993 erneut das Finale zu erreichen. Der Gegner ist aber nicht zu unterschätzen. Germania Wulferstedt hat es noch im letzten Moment geschafft, den Abstieg aus der Landesklasse abzuwenden, wird also mit breiter Brust beim Osterweddinger SV auflaufen.

Das weiß auch Zabel: "Für uns wäre es sicherlich besser gewesen, sie hätten es nicht geschafft, aber sie sind zu schlagen. Wir sind bis hierhergekommen und wollen natürlich diese einmalige Chance nutzen. Bei zwei Spielern steht noch ein Fragezeichen hinter ihrem Einsatz. Unser Defensivakteur Lars Eckhard hat sich im letzten Spiel gegen Altenweddingen verletzt und wir hoffen, dass er am Wochenende spielen kann. Im Mai hat uns Stürmer Victor Buxbaum arbeitsbedingt Richtung Stuttgart verlassen. Spieler, Trainer und Verein haben zusammengelegt, um ihm die Zugfahrt hin und zurück von Stuttgart zu ermöglichen. Wir hoffen, dass er es arbeitsbedingt auch hinbekommt. Ansonsten sind alle hochmotiviert und wollen natürlich siegen. Ich hoffe, es wird ein tolles Fußballfest."

Stefan Grimbach, Wulferstedts Pressesprecher erklärt vor diesem Spiel: "Nach dem geschafften Klassenerhalt freuen wir uns richtig auf den Pokalwettbewerb, werden ihn genießen und mit neuer Kraft angreifen. Natürlich ist das Finale unser Ziel. Die Mannschaft wird ohne Druck befreit aufspielen und einfach Spaß haben. Der Pokal kann noch einmal eine Belohnung für die letzten harten Wochen in der Liga sein. Da wird jeder Spieler in den Genuss kommen wollen." Schiedsrichter: Udo Neumann, Heiko Schulze, Udo Röhle

Eislebener SV (1. Kreisklasse) - SV Kali Wolmirstedt (Landesklasse). Eilslebens Trainer Denis Seidel kündigt vor dem Spiel, in das sein Team aufgrund des Zwei-Klassenunterschiedes als Außenseiter geht, an: "Wir wollen natürlich für eine kleine Sensation sorgen und ins Finale einziehen. Leider ist unsere personelle Situation sehr angespannt. Trotzdem versuchen wir natürlich alles und die Jungs werden hoffentlich über sich hinauswachsen. Ich hoffe auf ein faires und schönes Spiel."

Nico Liebscher, Abteilungsleiter des SV Kali Wolmirstedt, ist sich der Rolle seines Teams bewusst: " Natürlich werden wir als die klaren Favoriten in diesem Spiel gehandelt. Wenn wir genauso wie in den letzten Punktspielen unsere Leistungen abrufen können, dann bin ich mir sicher, dass wir ins Finale einziehen werden. Die Jungs haben es doch in den letzten Spielen gezeigt, wie es geht. Leider fehlt uns arbeitsbedingt Torsten Franke, aber alle anderen Spieler sind an Bord und werden ihr Bestes geben."

Schiedsrichter: Jens Mörig, Heiko Borchers, Frank Geßner