1. Hallen-Meeting mit Musik des SC Magdeburg

Leichtathleten locken mit "Budenzauber"

Von Janette Beck

Magdeburg. "Budenzauber" in der Leichtathletik, das gab es in der Sportstadt Magdeburg zuletzt eher selten. Um Abhilfe zu schaffen und nebenbei die Stars des Vereins hautnah zu präsentieren, haben sich die Verantwortlichen des SC Magdeburg etwas einfallen lassen: Das 1. Hallenmeeting mit Musik. Dabei soll es am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr in der neuen Leichtathletik-Halle am Fußballstadion, auch im wahrsten Sinne des Wortes, rundgehen.

"Unser Ziel ist es, mit originellen Wettkämpfen Groß und Klein zum Mitmachen zu animieren und so die Leichtathletik mit all ihren Facetten wieder etwas näher an die Frau, den Mann und vor allen den Nachwuchs zu bringen", erklärte Erhard Rudat, Chef der Abteilung Leichtathletik des SCM und Mitorganisator des 1. Leichtathletik-Meetings unterm Hallendach, auf einer Pressekonferenz am Donnerstagabend.

Im Rahmen von nicht ganz alltäglichen Wettkämpfen sollen bei der Premiere drei Fragen beantwortet werden: 1. Wer schlägt die Giganten des SCM? 2. Wer sind die schnellsten Sprinter? 3. Welche Firmenstaffel kann den Jackpot im Wert von 500 Euro knacken?

Was es damit auf sich hat, erklärt Rudat so: "Den Anfang machen die Giganten des Clubs. Gemeint sind natürlich Kugelstoß- Vizeweltmeisterin Nadine Kleinert und der EM-Siebte im Diskuswurf, Martin Wierig. Sie werden sich einem Wettkampf im Medizinball-Schocken stellen", verrät der Org-Chef. Um "Gleichwertigkeit" herzustellen, müssen die beiden Stars einen 4 kg schweren Ball schocken, Kinder bekommen einen 1-Kilo-Ball in die Hand und dazu noch zehn (Jungs) bis zwölf (Mädchen) Meter Vorsprung.

Beim Sprint (ab 12 Uhr) werden zunächst Zeitläufe über 60 Meter gestartet. "Die besten fünf Amateure treten dann im Finale gegen SCM-,Profi‘ Leroy Balschuweit an. Allerdings ist der bekanntlich Hürdenläufer und will über die fünf Hindernisse schneller sein als seine Gegner ohne Hürden", so Rudat. "Der Sieger darf sich über eine Trainingseinheit gemeinsam mit Vize-Europameisterin Janin Lindenberg freuen."

Die Firmenstaffel über 5x200 Meter (ab 14 Uhr/Startgebühr 45 Euro) soll der krönende Abschluss werden. Dem Siegerteam winkt dabei eine Prämie von 250 Euro. Doch das ist noch nicht alles. Rudat: "Wenn diese Staffel auch noch vor unserem Mittelstrecken-Ass Artur Lenz, der die 1000 Meter alleine laufen wird, im Ziel ist, bekommt noch einmal 250 Euro obendrauf."

Voranmeldungen sind unter Telefon 0391/8198150 möglich. Weitere Informationen gibt es zudem im Internet (www.scm-la.de).