Fußball-Kreisklasse Walternienburger SV startet mit neuem zweiten Team im KFV Anhalt

Trainer-Trio leitet neuformierte Mannschaft

Von Simone Zander 07.08.2012, 05:14

Walternienburg l Der Walter- nienburger SV startet immer weiter durch. Da der Kader überaus groß war, hat sich der Verein entschlossen, eine zweite Mannschaft zu gründen. Diese soll in der neuen Saison 2012/2013 in der Kreisklasse auf Punktejagd gehen.

Ein Trio wird diese neue Mannschaft leiten. Mit Frank Plantikow (40 Jahre) übernimmt ein erfahrener Kicker, der bis zur Vorsaison noch im Kreisoberliga-Team ein ganz wichtiger Spieler war, die Leitung des WSV II. Ihm zur Seite stehen Frank Schulschenk (40)und Torsten Walther (26). Auch Schulschenk hat sehr viel Erfahrung als Mannschaftsbetreuer zu bieten. Er war lange Jahre beim Kreisoberligisten in Zerbst, will nun eine neue Aufgabe angehen. Walther musste wegen eines zweimaligen Kreuzbandrisses seine Laufbahn beim SV Lok Güterglück beenden und will sich nun am Spielfeldrand einbringen.

Die Mannschaft hat einen 26er Kader. "Es ist ein gemischtes Team aus erfahrenen und jungen Spielern im Alter von 22 bis 30 Jahren. Alle haben schon von der Kreisklasse bis zur Kreisoberliga gespielt", verriet Plantikow. Das Saisonziel formulierte er so: "Wir möchten die Vorrunde überstehen. Dann visieren wir Platz vier unter den besten Neun an."

Auf die Frage, ob der Kader als erweiterter Kader für die erste Mannschaft zu sehen ist, meinte der Zerbster: "Auf jeden Fall. Denn wir haben beispielsweise mit Hannes Schulschenk, Jonas Wenzel oder David Maerten einige Spieler, die die erste Mannschaft verstärken können. Wir möchten allen Spielern die Möglichkeit geben, in den Punktspielen eingesetzt zu werden."

Plantikow selbst will nicht mehr mitspielen, will sich auf das Traineramt konzentrieren. "Ich werde nur noch mitspielen, wenn Not am Mann ist", erklärte er.

Trainiert wird zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags und dies gemeinsam mit der ersten Mannschaft. Dann werden die drei Trainer sowie Mario Metzker und Maik Neubert vom Kreisoberliga-Team das Training leiten.