Loburg (dsc). Kürzlich konnten die Schützen der Region erstmalig um den Wander- pokal der Stadt Möckern wett- eifern. Auf dem Schieß- sportgelände der Schützengilde Loburg wurde der Wettkampf durch Frank von Holly eröffnet. Der Bürgermeister der Stadt Möckern hatte in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand der Gilde die Ausschreibung für den Pokal erarbeitet und so einen anspruchsvollen Wettkampf ins Leben gerufen.

Eine ruhige Hand bewies Präsident Siegfried Stief, der mit 138 von 150 möglichen Ringen ein ausgezeichnetes Ergebnis schoss und sich damit den ersten Platz sicherte. Den zweiten Platz erkämpfte sich Peter Kilz (SGi "St. Hubertus" Schweinitz) mit 133 Ringen und auf dem dritten Platz landete Karsten Schmitt (SGi Loburg von 1432) mit 128 Ringen.

Nach einem spannenden Wettkampf gab es beim Sieger glänzende Augen, als er bei der Pokalverleihung eine ausgesprochen schöne Trophäe entgegen nehmen durfte. Der Wanderpokal sowie die Auszeichnungen für die drei besten Schützen wurden vom Bürgermeister der Stadt Möckern gestiftet. Im nächsten Jahr wird der Wettbewerb bereits im Frühjahr stattfinden. Neben dem "Pokal der Stadt Möckern" ist auch ein "Ratspokal" in Planung, zu dem der Verein Stadträte, Ortsbürgermeister und Ortschaftsräte der Stadt Möckern einladen will.

Nächster Höhepunkt bei den Loburger Schützen ist der Weihnachtspokal in der Disziplin Wurfscheibe Trap, der am 27. Dezember durchgeführt wird. Dazu sind alle Schützen und Jäger sowie Besucher, die bei Lagerfeuer und geselliger Stimmung einen spannenden Tag erleben möchten, eingeladen. Weitere Infos zur Loburger Schützengilde und den nächsten Terminen unter www.schuetzengilde.loburg.net