Burg/Dessau (mgr/bjr) l Am letzten Spieltag des BFS-Landescups für Ü 50-Volleyballteams reisten die Oldies des Burger VC 99 kürzlich zur Sporthalle des Berufschulzentrums nach Dessau - und kehrten ausgestattet mit dem Siegerpokal zurück.

Nach acht von zwölf Spielen gingen die Burger als Favorit und mit zwei Sätzen Vorsprung vor den Alten Dessauern und dem VV Blau-Weiß 69 Sangerhausen an den Start. Zum Auftakt wartete mit ABUS Dessau, Schlusslicht mit nur einem gewonnenen Satz, ein leichtes Los. Der BVC nutzte die Partie, um ins Turnier zu finden, spielte sich warm und gewann auch klar mit 25:15 und 25:11.

Auch das zweite Spiel stellte kein Problem dar. Die WSG 78 Wolfen wurde mit 25:8 kalt erwischt. Ausschlaggebend waren Winfried Räckes gefährliche Flatteraufschläge, die zu einigen direkten Punkten führten. Im zweiten Satz musste man sich schon mehr bemühen (25:19).

Zum Schlüsselspiel kam es in der dritten Begegnung gegen Mitfavorit Sangerhausen. Beide Sätze waren hart umkämpft. Immer wieder setzte sich der Burger Hauptangreifer Ulli Weingärtner, der von beiden Zuspielern Dr. Peter Klose und Jörg Schröder optimal bedient wurde, mit harten Angriffschlägen durch - 25:21. Im zweiten Satz überraschte Außenangreifer Rainer Zielke mit verschiedenen Angriffsvarianten den Gegner, der sich jedoch bis kurz vor Ende des zweiten Satzes wehrte. Dann unterlief Sangerhausen ein Wechselfehler, der mit einen Ballpunkt für Burg bestraft wurde. Somit war der Gegner von der Rolle und der BVC gewann mit 25:22. Ein Spiel vor Turnierende war der Pokal den Burgern nicht mehr zu nehmen.

Im abschließenden Spiel gegen Titelverteidiger TSG Halle-Neustadt konnte locker aufgespielt werden. Der Ehrgeiz war natürlich groß, um mit weißer nach Hause zu fahren. Somit gaben die BVC-Oldies noch einmal alles und gewannen auch dieses Spiel mit 25:14 und 25:20. Die Freude war entsprechend groß und der Sieg wurde anschließend kräftig gefeiert.

Burger VC 99: Denecke, Dr. Klose, Grunewald, Räcke, Richter, Schröder, Weingärtner, Zielke

1.Burger VC 991221:3

2.BW Sangerhausen1217:7

3.Die Alten Dessauer1216:8

4.WSG 78 Wolfen1210:14

5.TSG Halle-Neustadt1210:14

6.VV Kleinpaschleben129:15

7.SG Abus Dessau121:23