Handball l Biederitz (ihe/bjr) Durch einen ungefährdeten 35:21 (15:9)-Heimsieg über die HSG Osterburg II hat der SV Eiche 05 Biederitz II einen Spieltag vor Ultimo den angestrebten Bronzeplatz in der 2. Nordliga gesichert. Holger Klingebeil war mit acht Toren bester Schütze seines Teams.

In der Anfangsviertelstunde taten sich die Hausherren schwer und sahen sich nach einer 4:2-Führung plötzlich mit 4:5 im Hintertreffen. Nach der fälligen Auszeit übernahmen die Biederitzer dann zwar die Führung (7:6, 9:7), konnten sich jedoch nicht vorentscheidend absetzen. Erst in den Schlussminuten wurde der Vorsprung größer, was vor allem auf die Treffsicherheit von den Routiniers Klingebeil und Holger Arnold zurückzuführen war.

Nach Wiederbeginn wurden dann die Biederitzer ihrer Favoritenrolle in einer äußerst fairen Begegnung ohne Zeitstrafen gerecht. Obwohl wiederum zahllose Chancen von allen Positionen ungenutzt blieben, erhöhte sich der Vorsprung (18:10, 23:13, 28:16) kontinuierlich. Während die Gastgeber munter durchwechselten, hatten die Gäste Schwierigkeiten mit ihrer Kondition. So kam die SVE-Sieben vermehrt über Konter durch Stephan Holzgräbe zum Erfolg.

"Jetzt können wir ganz entspannt zum Aufsteiger nach Barleben fahren. Wir haben bereits jetzt eine ordentliche Saison gespielt und uns mit Bronze belohnt", meinte ein zufriedener Biederitzer Spielertrainer Ingo Heitmann.

SV Eiche Biederitz II: Gronemeier, Rösel - Heitmann (1), Bormann (1), Gericke (5/1), Krüger (1), Klingebeil (8), Schmidt, Holzgräbe (6), Münder (3), von Hülsen (1), Arnold (6), Hesse (3)