Genthin (okr). Erstmals seit Jahren richtete die Abteilung Handball des SV Chemie Genthin eine Runde der E-Jugend-Kreismeisterschaft aus. In der Sporthalle an der Berliner Chaussee kämpften die jüngsten Teams aus Güsen, Burg und Biederitz um Punkte. Zudem nahm die ältere D-Jugend aus Genthin außer Konkurrenz an dem Turnier teil.

Die zahlreichen Zuschauer sahen gutklassige und spannende Handballspiele, wobei sich das zweite Burger Team durchsetzte. Auf den weiteren Plätzen folgten punktgleich Biederitz und Burg II, vor Güsen. Zudem blieben die Genthiner Jungen ungeschlagen. Beleg für das zunehmende Engagement in der Handballabteilung des SV Chemie war die Schiedsrichterberufung der Nachwuchsspielerinnen Friederike Ewert und Sophia Plötz. Sie pfiffen am Sonnabend ihre ersten Spiele.

Ergebnisse E-Jugend Kreismeisterschaft (Turnier in Genthin)

Burg I – Burg II3:7 Güsen – Genthin1:12 Biederitz – Burg I3:3 Genthin – Burg II7:1 Güsen – Biederitz0:4 Burg I – Güsen5:1 Biederitz – Genthin2:4 Güsen – Burg II2:4 Genthin – Burg I6:1 Burg II – Biederitz4:3

Bilder