Paplitz (spu). Dem SC Paplitz 07 gelang in der Fußball-Kreisliga Nord mit einem 3:2 (3:0) gegen SV Lok Jerichow der zweite Heimsieg in Folge.

Nach einem verkorksten Saisonstart scheint es für den SC Paplitz nun endlich wieder bergauf zu gehen. Vor allem in der ersten Halbzeit präsentierte der Gastgeber seine Stärken. Durch ein gutes Kombinationsspiel erarbeiteten sich die Paplitzer zahlreiche Chancen und ließen zugleich nur wenige Möglichkeiten für die Gäste aus Jerichow zu.

Bereits nach sieben Minuten erzielte Alexander Pieritz nach guter Vorarbeit von David Baulain das 1:0. Nur wenige Zeit später, in der zwölften Minute, revanchierte sich Pieritz und legte Baulain das 2:0 auf den Fuß. Auch danach spielten die Paplitzer weiter nach vorn und zwangen die Jerichower zu Fehlern. So schätzte der Torhüter der Gäste einen Rückpass falsch ein und der Ball landete zum 3:0-Pausenstand im eigenen Tor.

In der zweiten Hälfte fanden nun auch die Gäste besser ins Spiel, doch auch die Paplitzer arbeiteten weiterhin nach vorn, konnten ihre Chancen aber nicht in Tore umwandeln. In der 70. Minute gelang den Jerichowern nach einer direkt verwandelten Ecke der 1:3-Anschlusstreffer. Nun schöpften die Gäste noch einmal Mut, doch die Paplitzer standen hinten sicher und verteidigten ihre Führung. Kurz vor Schluss verkürzten die Gäste dennoch auf 2:3. Doch der Anschlusstreffer kam zu spät und die Gastgeber retteten ihren Vorsprung bis zum Abpfiff.

SC Paplitz 07: Schlüter – Th. Haack, Ch. Ohle, Jericho, Kissel, Gesche, Perlberg (53. Maaß), Pieritz (63. Pieritz), Raddatz, M. Haack, Baulain

SV Lok Jerichow: Schneider – Rob. Brettin, Simmen, Ehrecke, L. Mattmann (73. Roloff), Franke, Lehmann, S. Mattmann, Rod. Brettin, Lisztmajer, Lücke