Burg (bjr) l In der Jubiläumssaison 2013/2014 ruft der Kreisfachverband Fußball Jerichower Land (KFV) für die 19 Mannschaften der beiden Kreisliga-Staffeln einen eigenen Pokalwettbewerb ins Leben. Dieser wird im Jahr des 20-jährigen KFV-Bestehens in Turnierform durchgeführt und soll parallel zu den Ligaspielen stattfinden.

Allerdings ist der zusätzliche Wettbewerb in gewisser Weise auch aus der Not heraus geboren: "Wir mussten uns etwas einfallen lassen, um die Saison zu erweitern. Aufgrund der geringen Mannschaftsstärke in den beiden Kreisligen wären die Teams mit der Hinrunde bereits im Oktober sowie mit der Rückrunde im Frühjahr fertig", erklärt KFV-Präsident Erhard Hölzel und ergänzt: "Auch Freundschaftsspiele ließen sich nur schwer organisieren, da die anderen Mannschaften noch im Wettkampf stehen."

Neben dem Kreisliga- eigenen Cup wird es auch eine Änderung im Kreispokalwettbewerb geben. Die Ausscheidungsrunde bestreiten ausschließlich Kreisligisten, ehe die Teams aus der Kreisoberliga sowie aus der Landesklasse in der nächsten Runde dazustoßen. "Somit sind bereits fünf Mannschaften für die 1. Hauptrunde qualifiziert, die es unter normalen Umständen meist nicht so weit schaffen würden", so Hölzel. Ausgelost werden diese am kommenden Sonnabend, 17. August, beim Staffeltag in Möser.

Weiterhin ließ der KFV-Präsident durchblicken, dass an zwei Wochenenden ein Vergleich zwischen der Nord- und Süd-Staffel geplant sei. "Diese Spiele liefern uns dann auch ein wenig Aufschluss über das Leistungsgefälle zwischen beiden Staffeln."