Burg (gbe). Der Burger Schachclub ist erstmals nach 25 Jahren wieder mit einer Nachwuchsmannschaft in der Bezirkliga AK U 12 gestartet. Am ersten Spieltag waren die Burger Gastgeber von vier Mannschaften und mussten zuerst gegen die Schüler von Aufbau Elbe Magdeburg antreten.

Mikey Rutt startete am vierten Brett mit einem Blitzsieg. Am ersten Brett übersah Lukas Grundmann in besserer Stellung ein Matt. Sein Bruder David brachte die Mannschaft am zweiten Brett durch einen Sieg wieder auf Kurs. Jasmin Pfeifer erkämpfte in besserer Stellung an Brett drei ein Remis und Burg gewann mit 2,5:1,5.

In der zweiten Runde wurde der VfL Ottersleben ebenfalls mit 2,5:1,5 besiegt. Diesmal punkteten Lukas und David an den ersten beiden Brettern, sodass die neu eingesetzten Ersatzspieler Sebastian Bruer und Fabian Schaar gefordert waren. Sebastian kämpfte bis zum Schluss und holte für Burg den erhofften halben Punkt. Fabian verlor seine erste Punktpartie und hofft auf den nächsten Einsatz.

In der dritten Partie gegen Harzgerode war lediglich David am zweiten Brett siegreich. Lukas verlor in gewonnener Stellung die Übersicht und wurde Matt gesetzt. Jasmin und Sebastian waren diesmal unterlegen und Burg verlor.

Trotzdem bleibt festzuhalten, dass der Burger Mannschaft ein erfolgreicher Neuanfang geglückt ist. Aktuell belegt das Team den zweiten Platz in der Tabelle, es herrscht große Vorfreude auf die kommenden Partien.