Biederitz (ihe). In der Handball-Nordliga der Frauen kommt es am Sonn-abend um 15 Uhr zum Spitzenspiel zwischen der SpG Bandits Magdeburg/Barleben III (1., 10:4-Punkte) und dem SV Eiche 05 Biederitz (2., 9:1). Während die SpG zuletzt planmäßig ihre Punktspiele absolvieren konnte, ist es für die Biederitzerinnen die erste Partie seit über einem Monat.

"Von einem geregelten Spielrhythmus kann in dieser Saison keine Rede mehr sein. Während unsere letzten beiden Heimbegegnungen vom jeweiligen Gast abgesagt wurden, konnte die SpG Woche für Woche Spielpraxis sammeln", sieht die Biederitzer Trainerin Elke Wiedon, die auf Nina Bublitz und eventuell auch auf Marina Beer verzichten muss, nicht unbegründete Vorteile für den Gastgeber am Wochenende.

Die Bandits verspielten am letzten Sonntag nach einer 18:13-Pausenführung allerdings noch einen vollen Erfolg in Haldensleben (32:32) und siegten zuvor beim SV Oebisfelde II souverän mit 42:19.

Das letzte Spiel der Biederitzerinnen datiert vom 6. November, als man ebenfalls den SVO II sicher mit 30:13 in die Schranken verwies. Im Hinspiel gewannen die SVE- Damen nach klarer Führung am Ende "nur" mit 29:27. Diesmal dürfte es ähnlich eng werden.