Burg (okr). Die A-Jugendfußballer des Burger BC sind im Achtelfinale des Landespokalwettbewerbs ihrer Altersklasse ausgeschieden. "Schade, wir hätten gerne im Viertelfinale gestanden. Nun können sich meine Jungs aber auf den Punktspielbetrieb konzentrieren", sagte Trainer Maik Plünnecke nach der 3:5 (1:2)-Niederlage am Sonnabend gegen den SV 09 Staßfurt.

Die Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe. Die Gäste legten stets einen Treffer vor, der BBC glich aus. "Es herrschten ausgeglichene Spielanteile, wobei Staßfurt technisch etwas besser war", sagte der BBC-Coach. Dennoch haderten die Teams mit der Chancenverwertung, konnten sich die Keeper auf beiden Seiten mehrfach auszeichnen. Nach dem 1:2 zur Pause glich Dustin Nabel mit seinem zweiten Tor aus. In diesem Takt ging es weiter: Staßfurt erzielte das 3:2, Burg zog durch Philipp Mebes gleich. In der 83. Minute kamen die Gäste mit einem "Sonntagsschuss" zum 4:3. Die Platzherren warfen alles nach vorne und kassierten prompt das fünfte Gegentor. "Kein Vorwurf an meine Truppe. Sie hat sich nie aufgegeben, trat zudem ersatzgeschwächt an", sagte Plünnecke.

Burger BC: J. Olze – M. Westhause, O. Kutzner, M. Bleis, K. Vietmeyer, M. Weirich, S. Plünnecke, D. Nabel, P. Mebes, A. Ferchland, A. Stoklosa (P. Ritter)