Gommern (jha). Nach der Derby-Niederlage in der Vorwoche empfangen die Verbandsliga-Handballer des SV Eintracht Gommern am heutigen Sonnabend den MSV 90 Magdeburg.

Dabei müssen die Ehlestädter definitiv neben Philipp Eckhardt auf Mathias Zater verzichten, dessen Handverletzung im Spiel gegen Möckern wieder neu aufbrach. Unter der Woche bekam Gommern außerdem vom Handballverband Sachsen-Anhalt das Strafmaß für Robert Kaese mitgeteilt. Er wird der Mannschaft für zwei Spiele fehlen und erst wieder gegen die SG Solpke/Mieste zur Verfügung stehen. Ein großes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Marko Schroeter, der unter der Woche nicht trainierte. Somit muss Gommern seinen derzeit ohnehin schon dünn besetzten Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen. Nichtsdestotrotz werden die Verbliebenen alles dafür tun, um die Punkte in der heimischen Halle zu behalten.

Dabei treffen die Eintracht-Handballer auf eines der erfahrensten Teams der Liga. Mit Uwe Mäuer haben die Landeshauptstädter auch einen ehemaligen Champions-League-Sieger in ihren Reihen. Der ehemalige SCM-Akteur war bis zur letzten Saison in der 2. Handball-Bundesliga für den SV Anhalt Bernburg auf Torejagd und schloss sich nun dem von SCM-Urgestein Harry Jahns betreuten Magdeburgern an. Zwei Spieler, die zu Beginn der Saison noch für den MSV Magdeburg spielten, finden sich nun in den Reihen der Gommeraner wieder. Jedoch werden Falco Herbst und Paul Schrader erst zum Rückrundenbeginn im Januar spielberechtigt sein und können somit gegen ihren Ex-Verein noch nicht mitwirken.

Wie gewohnt um 17 Uhr wird das Spiel in der Sporthalle am Europagymnasium angepfiffen. Zuvor trifft die zweite Mannschaft des SV Eintracht im Derby auf die SG Fortschritt Burg II. Anpfiff ist um 15.15 Uhr.

Bilder