Genthin (str). Am Sonn-abend absolvierte die neu gegründete Fußball-G-Jugend von Borussia Genthin ihr erstes Hallenturnier im brandenburgischen Belzig.

In der ersten von zwei Staffeln trafen die Borussen auf die erste Mannschaft der Gastgeber, den TSV Treuenbrietzen und den SV Großwudicke. Im ersten Spiel gegen Borussia Belzig merkte man schnell, dass der Gegner noch in der Aufbauphase steckt. So gelang den Genthinern ein klarer 4:0-Erfolg durch Tore von Justin Volkmer (3) und Karl Herm.

Zweiter Gegner waren die Kicker von Treuenbrietzen, die der Borussia schon etwas mehr abforderten. Gegen Ende des Spiels häuften sich die Torchancen, doch ein Treffer wollte nicht fallen und so endete die Partie 0:0. Das letzte Gruppenspiel sollte nun die Entscheidung über den Staffelsieg bringen. Zuvor kam Treuenbrietzen nicht über ein Unentschieden gegen die erste Mannschaft von Belzig hinaus. Damit reichte Genthin ein Remis gegen Großwudicke. Die Mannschaft wusste um die Konstellation und versuchte mit aller Macht, das Spiel zu gewinnen. Kurz vor Schluss war es wieder Justin Volkmer vorbehalten, den Siegtreffer zu erzielen.

Im Finale der beiden Gruppensieger trafen die Genthiner auf den Brandenburger SC Preußen 07. Bei diesem Gegner war deutlich zu merken, dass das Team bereits komplett im Punktspielbetrieb steht. Aber auch die "Preußen" waren sichtlich beeindruckt und nahmen Torjäger Justin in konsequente Manndeckung. Mit viel Kampfeswillen und auch ein bisschen Glück überstand die Borussia die regulären zehn Minuten ungeschadet. Dabei war das 0:0 bereits ein großer Erfolg, da sich alle anderen Mannschaften bis dahin mindestens drei Gegentore gegen den SC einfingen.

Es sollte also das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier unterlagen die Borussen unglücklich mit 2:3 und der Gegner spielte seine Überlegenheit im Bezug auf das Spielerpotential aus. Aber trotzdem gilt es festzuhalten, dass sich Genthins Jüngste in diesem Jahr vor keinem Gegner verstecken müssen.

Borussia Genthin: Hohmann – Beier, Fleischer, Ritter, Volkmer, Sauer, Krause, Herm