Biederitz ( ihe ). Handball- Verbandsligist SV Eiche 05 Biederitz hat am Wochenende trotz mittelmäßiger Leistung beim Aufsteiger HT 61 Halberstadt mit einem 30 : 25 ( 12 : 12 ) beide Zähler entführt. Rene Schnetter war mit elf Toren vor 60 Zuschauern bester Schütze für die Gäste.

Die eigentlich nicht sonderlich lange Busfahrt schien die Biederitzer regelrecht gelähmt zu haben. Nach acht Minuten führten die Hausherren mit 3 : 0 und die Biederitzer Bank zückte die grüne Karte – Auszeit. Auch diese half zunächst nichts, zogen doch die Harzer bis zur 14. Minute auf 5 : 0 davon. Die Gästedeckung präsentierte sich äußerst schwach und der Angriff war von Unsicherheiten und technischen Fehlern geprägt. Dennoch fand der SVE zunehmend in die Partie und traf dann auch folgerichtig. Gerade noch rechtzeitig erwachte auch das Biederitzer Konterspiel, welches ihnen bis zum Pausenpfiff der äußerst schwachen Schiedsrichter ein 12 : 12 einbrachte.

Auch nach dem Wechsel fand das schwache Niveau auf beiden Seiten seine Fortsetzung. Die Gäste verschliefen wie schon in Hälfte eins den Start und liefen alsbald einem Rückstand hinterher ( 14 : 16 ). " So waren wir stets gefordert, den Rückstand wettzumachen. Dem Spiel unseren Stempel aufdrücken konnten wir in dieser Konstellation nie ", meinte der Biederitzer Trainer Stefan Quensell.

Nach dem 17 : 17 der Gäste liefen die SVE-Männer wieder einem 19 : 21-Rückstand hinterher, legten dann aber mit 27 : 21 vor. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Gastgeber, denen man den Kräfteverschleiß regelrecht ansah, mit zwei roten Karten selbst geschadet.

Die verbleibende Spielzeit brachten die Gäste sicher über die Zeit, ohne jedoch spielerisch Akzente zu setzen. Nach dem 28 : 23 ( Blumberg ) und 29 : 24 ( Delius ) setzten sich die Biederitzer am Ende nicht unverdient mit 30 : 25 durch.

" Die Partie beim BSV Magdeburg II am kommenden Sonnabend wird eine richtige Standortbestimmung für uns, bei der wir vom Anpfi ff weg ganz anders auftreten müssen ", sagte Quensell mit Blick auf das nächste Auswärtsaufgabe der Eiche-Mannschaft in der Landeshauptstadt.

EIche Biederitz : Platte – Enke ( 5 ), Holzgräbe, Wolff, Peters ( 2 ), Schnetter ( 11 / 3 ), Große ( 2 / 1 ), Freistedt ( 2 ), Nowatschek, Werkmeister ( 1 ), Blumberg ( 2 ), Delius ( 5 )