Burg (gsc) l Bei der diesjährigen Jahresversammlung der Laufgruppe "Ihleläufer Burg" konnte der Vereinsvorsitzende Gerald Schmidt auf ein sehr erfolgreiches Laufjahr 2011 zurückblicken. Zu Beginn erinnerte er nicht ohne Stolz daran, dass die Laufgruppe am 6. Dezember ihr mittlerweile 15-jähriges Bestehen feierte und inzwischen 48 Mitglieder hat.

Neben den Teilnahmen am Berlin-Marathon, Magdeburg-Marathon, Guths-Muths-Rennsteiglauf oder Schweriner Fünf-Seen-Lauf kamen auch neue Läufe hinzu. So nahmen einige Ihleläufer erstmals am Stockholm-Marathon, dem Müggelsee-Halbmarathon und dem Schlaubetalmarathon in Eisenhüttenstadt teil. Im Elbe-Ohre-Cup der Volkssportläufer spielen die Ihleläufer seit Jahren eine gute Rolle. So wurden Elke Schmidt, Siegfried Klose und Karsten Pinno in ihren Altersklassen überlegene Gesamtsieger. Ein weiterer Höhepunkt im Laufjahr des Vereines war der Magdeburg-Marathon. 17 Vereinsmitglieder waren auf den drei Strecken unterwegs.

Auch in diesem Jahr ging der Wanderpokal für die meist gelaufenen Wettkampfkilometer an Marco Domine, der sagenhafte 1087 Kilometer in diesem Jahr lief. Der Ultraläufer meisterte dabei unter anderem den Jurasteig in der Schweiz (200 km) und den Zugspitz Ultratrail (100 km). Für den Pokal "Die sportlichste Leistung des Jahres" wählten die Mitglieder Elke Schmidt.

Fester Bestandteil im Sportjahr der Läufer sind inzwischen der Bismarckturmlauf und der Rolandlauf. Beide Läufe werden sehr gut von den Laufenthusiasten weit über die Grenzen des Kreises hinaus angenommen. Gemeinsam mit dem Heimatverein Burg (Bismarckturmlauf) und mit dem Rolandgymnasium Burg und der Sparkasse Jerichower Land (Rolandlauf) organisieren die Ihleläufer diese Sporthöhepunkte.

Auch beim Team-Triathlon und bei Ironman-Veranstaltungen schnitten einige Ihleläufer hervorragend ab. Die Burger Athleten sind auch ohne Laufschuhe aktiv, sei es beim Vereins-Skatturnier, bei der gemeinsamen Radtour zum Pareyer Elbauenfest oder beim gemütlichen Grillabend am Abend nach dem Magdeburg-Marathon. Zum Abschluss des Laufjahres nehmen die Ihleläufer an diesem Sonnabend am Kehrauslauf in Colbitz teil.

Wer zukünftig nicht mehr allein joggen möchte, ist bei den Ihleläufern gern gesehen und kann entsprechend seines Laufvermögens ohne jeglichen Zwang mitlaufen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Bedingung. Die Ihleläufer treffen sich jeden Sonntag um 10 Uhr (im Sommer um 9 Uhr) am PSV-Sportplatz.