Havelberg (ier) l Was für eine Ausbeute! Beim Weihnachtsturnier in Havelberg nahmen Genthiner Judokas in allen Altersklassen teil und sicherten sich im gut besetzten Starterfeld insgesamt 18 Podestplätze.

Die Kleinsten des Vereines, die Krabbelgruppe, sammelten erste Wettkampferfahrung und sorgten bei den mitgereisten Eltern für jede Menge Begeisterung. So sicherten sich Lena Jackisch, Marten Schmechtig, Jannes Nitsche und Jannes Richter jeweils den ersten Platz. Fabienne Pape, Jessica Jeschinski, Helena Stübing, Toby Herrings, Robert Lietsch und Leon Kopf starteten ebenfalls in der Altersklasse U 6 und landeten auf dem zweiten Platz.

Auch die Nachwuchskämpfer in den Altersklassen U 10, U 14 und U 17 lieferten starke Leistungen ab. Einen besonders guten Tag erwischten Conrad Ritzke (U 10) und Eduard Yurchenko (U 12). Mit schnellen Ippons und Supertechniken setzten sich beide in Szene und landeten am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Beide sollten sich bei regelmäßigem Training bei der nächsten Meisterschaftsserie ganz vorne platzieren können und somit ein weiteres Achtungszeichen Richtung Landestrainer setzten. Auch Chantal Pape, ebenfalls Goldmedailllengewinnerin, überzeugte in der Altersklasse U 10. Jan Jeschinski (U 10) nahm eine Silbermedaille mit nach Hause.

Teresa Zenker (U 14) nutzte den Wettkampf um sich für die kommende Meisterschaft in der Altersklasse U 17 vorzubereiten und sicherte sich ebenso wie Thomas Runge und Max Lorenz den ersten Platz.

Jan Hannemann startete als einziger Genthiner in der Altersklasse U 17 und erreichte einen sehr guten dritten Platz.