Burg l Zwei Mannschaften mussten ihre Teilnahme kurzfristig absagen, so dass nur fünf Herren-Mannschaften am Turnier teilnahmen. In einem sehr unterhaltsamen und durchaus auch spannenden Wettkampf konnte die erste Herrenmannschaft des BKC den Titel aus den Vorjahren verteidigen. Die Burger gewannen (+191 Holz) vor dem Möckeraner TV (+159) und einer Mix-Mannschaft aus drei Burgern und zwei Spielern aus Parey (+127). Vierter wurde die Mannschaft aus Hedersleben (+61) und Fünfter die Mannschaft aus Quedlinburg (-24).

Am Sonntag fand das Turnier der Damen statt. Auch hier musste eine Mannschaft krankheitsbedingt passen und somit gingen nur vier Mannschaften auf die Bahnen.

Auch BKC-Damen holen Pokal

Nachdem im vergangenen Jahr eine Damen-Auswahl aus dem Harz den Pokal aus der Ihlestadt entführte, war die Zielsetzung, den Pokal in diesem Jahr „zuhause“ zu behalten. Die Burger Damen bekamen zudem Unterstützung der Damen aus Genthin - beide bilden in dieser Saison eine Spielgemeinschaft - und zusätzlich durch einen Kegler der Burger Herrenmannschaft.

Bei den Damen war relativ schnell klar, dass die Heimmannschaft das Turnier für sich entscheiden sollte (+106). Spätestens nach der herausragenden Tagesbestleistung von Grit Jahnke (893 Holz) konnte keine der Gastmannschaften daran noch etwas ändern. Zweiter wurde Wittenberg (+/- 0) vor Oschersleben (-10) und Coswig/Reinsdorf (-22).