Hohenwarthe l In der Nacht seiner Geburtstagsparty war Sascha Krüger am frühen Samstagmorgen naturgemäß der Letzte, der den Weg ins Bett fand. Das hielt den Keeper der Niegripper Landesliga-Fußballer, der am Mittwoch in den „Club der 30er“aufgenommen wurde, allerdings am folgenden Nachmittag nicht davon ab, hellwach und ausgeschlafen ins letzte Testspiel gegen den SV Germania Tangerhütte (Landesklasse, Staffel I) zu gehen. Auch dank Krüger, der Mitte der ersten Hälfte einen Elfmeter der Gäste entschärfte, setzte sich die SG Blau-Weiß in der Generalprobe vor dem Start in die Pflichtspiele mit 3:2 (1:0) durch.

Im Vergleich der beiden Aufsteiger, die sich auf dem Sportplatz in Hohenwarthe begegneten, wurden die Niegripper wie erhofft „voll gefordert. Tangerhütte war ein sehr starker Testgegner, technisch sehr gut unterwegs. Es gab so gut wie keine Fouls im Spiel“, lobte SG-Trainer René Sandmann. Bei der großen Ausnahme, die zum Elfmeter führte, hatte sein Team allerdings auch schon vorgelegt. Bereits nach sechs Minuten traf Paul Sandmann zur Führung.

Startelf formiert sich

Danach bot sich den Zuschauern ein munterer Schlagabtausch, in dem Justin Schaffrath (61.) und Maximilian Kramer (74.) die weiteren Treffer für Blau-Weiß besorgten. Beide dürften so auch Pluspunkte in Bezug auf das Rennen um die Stammplätze gesammelt haben. „Wir warten das Training am Dienstag und Donnerstag ab, aber ein Großteil der Aufstellung steht“, verriet Coach Sandmann mit Blick auf das Landespokal-Duell am Freitag, 17. August, um 18 Uhr gegen den FSV Barleben (Verbandsliga).

Neben personellen Planspielen („Auf ein bis zwei Positionen – speziell im Sturm – müssen wir noch schauen, wie wir die Aufgaben verteilen.“) sollte dann auch der taktische Feinschliff abgeschlossen sein. Im finalen Test „haben wir uns den ein oder anderen Lapsus geleistet, der natürlich am Freitag nicht passieren darf“. Ganz logisch, was es braucht, um gegen den großen Favoriten etwas ausrichten zu können: einen hellwachen Auftritt vom Torhüter bis zur Sturmspitze.
Niegripp: Krüger – H. Schäfer, Zeuch, Pantenburg, Westhause, Mlynek, Kramer (46. Räcke), Schlüter, Wittpahl, Sandmann (46. Ackmann), Schaffrath
Tangerhütte: Roussiere – Riethmüller (46. Lamprecht), Tiefenbach (24. Schumacher), Daverhuth, Buchholz, Boehm, Heuer, F. Taube, Gürtler, Rapczinski (46. Schulze), R. Taube
Tore: 1:0 Paul Sandmann (6.), 2:0 Justin Schaffrath (61.), 2:1 Daniel Rapczinski (72.), 3:1 Maximilian Kramer (74.), 3:2 Patrice Boehm (80.); SR: Lukas Müller (Magdeburg), Fabian Sadowski, Raphael Wloczyk