Biederitz l In der 34. Minute gaben nur wenige Zuschauer in der Ehlehalle den Biederitzer Jungen beim 13:17-Rückstand und weiter schwindender Leistung noch eine Chance. Doch was die Werkmeister-Schützlinge in der Schlussviertelstunde abriefen, war aller Ehren wert. Mehr als zehn Minuten vergingen, ehe der Gast aus der Landeshauptstadt den sich steigernden Torhüter Cedric Lengefeld wieder überwinden konnte und nach 45 Minuten wieder die Führung (17:18) übernahm. Die verbleibende Spielzeit war nichts für schwache Nerven. Exner, Urban und Hartmann drehten in der 47. Minute den Spieß zum 20:19 um, ehe dem BSV der Ausgleich gelang. Die erneute Führung der Gastgeber durch Tim Koine glichen die Olvenstedter vom Punkt zum 21:21-Endstand aus.

„Die zweite Hälfte war deutlich besser und von der Einstellung her positiver. In der ersten Halbzeit habe ich vorab besprochene Sachen viel zu oft vermisst“, gab der Biederitzer Trainer Uwe Werkmeister nach dem Schlusspfiff zu Protokoll.

Biederitz: Lengefeld – Oberwinter, Urban (5 Tore), Exner (1), Anderson, Simon, Steinweg (2), Jagarzewski, Koine (7/1), Schneider, Hartmann (4), Wohl (2)