Klötze/Biederitz l Das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde in der 1. Handball-Nordliga bestreitet der SV Eiche 05 Biederitz II (9., 4:12 Punkte) heute um 17 Uhr beim VfB Klötze 07 (7., 7:7). Dabei reisen die Gäste mit großen Personalproblemen an.

Die Biederitzer haben bereits vor einigen Wochen eine Verlegungsanfrage in die Altmark geschickt, die allerdings negativ beantwortet wurde. „Wir müssen nun sehen, wie wir eine spielfähige Truppe zusammen bekommen. Wir wollen in keinem Fall das Heimrecht für das Rückspiel verlieren und uns auch die hohe Geldstrafe ersparen“, so der Biederitzer Trainer Wolfgang Rösel im Hinblick auf seinen ausgedünnten Kader.

In der Altmark werden die Biederitzer auf einen starken Liganeuling treffen, der sich längst in der 1. Nordliga etabliert hat. Der mit 0:4-Zähler gestartete VfB legte wenig später eine Serie von vier Partien ohne Niederlage hin, ehe diese am zurückliegenden Wochenende beim 22:23 in Irxleben denkbar knapp ihr Ende fand. Zuvor siegten die Altmärker 37:26 in Möckern und entführten auch beide Zähler in Weferlingen (22:20). Mit einem Teilerfolg gegen die SG Fortschritt Burg (28:28) und einem nie gefährdeten 27:17 gegen die HSG Altmark West II wiesen sie zudem ihre Heimstärke nach.

Für die Biederitzer dürfte es dagegen sehr schwer werden, die Negativserie von zuletzt drei verloren Begegnungen zu beenden. Im zurückliegenden Heimspiel gegen den SV Eintracht Gommern II zeigten sie zumindest im zweiten Abschnitt trotz der 28:31-Heimniederlage, dass sie erfolgreichen und ansehnlichen Handball spielen können.