Burg l Der Kreissporttag wurde mit den Grußworten des Landrates, Dr. Steffen Burchhardt, sowie des Vorsitzenden des Vorstandes der Sparkasse Jerichower Land, Norbert Dierkes, eröffnet. Anschließend nahm der Vorsitzende des Kreissportbundes (KSB), Lutz Lapke, zahlreiche Ehrungen verdienstvoller Sportfreunde vor.

Nach dem Bericht des Vorstandes und einem Rückblick auf „25 Jahre Kreissportbund“ durch den Schatzmeister Fritz Mund, wurden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet. Zu ihnen gehörten Brigitte Kabelitz (Frauenwartin), Frank Bleis (stellvertretender Vorsitzender), Uwe Heidemann (Beisitzer) und Manfred Wunderling (Kassenprüfer). Für ihre herausragende ehrenamtliche Tätigkeit im Sport wurde zudem Brigitte Kabelitz als erstes Ehrenmitglied des KSB aufgenommen. Seit über 50 Jahren ist sie in den Sportvereinen des Kreises tätig. Mit der Gründung des Kreissportbundes Genthin wurde sie 1990 Frauenwartin. Diese Funktion übernahm sie anschließend auch im KSB JL. „Wir danken ihr für die geleistete Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute“, so KSB-Geschäftsführer Steffan Göhler.

Anschließend wurden der neue Vorstand, der sich aus neun Personen zusammensetzt, und vier Kassenprüfer gewählt. Mit dem Beschluss des neuen Haushaltsplans, sowie einer neuen Satzung endete die Veranstaltung. „Mit dieser Satzung ist der Kreissportbund für die Herausforderungen der nächsten Jahre gut aufgestellt“, so Göhler.

Lapke dankte den Delegierten für die konstruktive Mitarbeit und wünschte allen viel Erfolg für die weitere Arbeit in den Vereinen.