Gommern l „Das war es nun“, hieß es im September 2015 und „Mister Zehnkampf“ alias Steffen Hartwig alias Vereinsvorsitzender des SV Eintracht Gommern war tief bewegt, als das Event seine Taufe erfuhr. Dennoch war es zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung, Abstand davon zu nehmen. Drei Großprojekte in einem Jahr waren selbst für den ehrgeizigen Vollblut-Leichtathleten nicht mehr zu stemmen. Am 25. August, 9 Uhr, kommt es im Gommeraner Sportforum nun zu einer neuen Auflage.

Über Landesgrenzen hinaus bekannt

Die Erfindung des Kinderzehnkampfes (GKZ) im Jahr 2004 und die stetig steigenden Teilnehmerzahlen von fast 200 Kindern sprachen für die Konzeption. Das über die Landesgrenzen beliebte Event für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren zog immer mehr Jungen und Mädchen an, sich in zehn Disziplinen wie Heulerweitwurf, dem Medizinballschocken, dem Sechs-Sekunden-Sprint, dem Zonenweitsprung, dem Stabsprung oder der 400-Meter-Marathonrunde auszuprobieren.

„Immer und immer wieder ging mir mein ‚Baby GKZ‘ durch den Kopf, gerade weil ich immer wieder darauf angesprochen wurde“, so der Vereinsvorsitzende. „Das war ein Grund zu sagen, wir starten den GKZ wieder. Aber auch aus Überzeugung, denn die tägliche Arbeit mit den Kindern im Sport und die Defizite bei den motorischen Fähigkeiten sind ein weiterer Grund, Kindern und deren Eltern eine Plattform zu zeigen, wie sich das Kind gesund und durch Sporttreiben entwickeln kann.“

Jeder kann mitmachen

Die Vorbereitungen sind angelaufen und auch das diesjährige Motto steht: „Keine Macht den Drogen - es gibt nur eine Sucht: den GKZ!“ Hartwig hofft auf reges Interesse. „Der Gommeraner Vielseitigkeitswettkampf ist von allen Kindern realisierbar. Man muss nicht unbedingt in einem Verein aktiv sein.“

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Besonders richtet sie sich an die Sportvereine und Grundschulen. Folgende Daten sind nötig und bei Steffen Hartwig einzureichen: Name, Vorname, Geburtsjahr und Wohnort/Verein. Alles per Mail oder WhatsApp an hartwig-gommern@t-online.de, beziehungsweise 0173/811 64 20. Weitere Informationen unter http://www.eintrach-gommern.de.