Nun ist sie wieder Geschichte, die Sportgala 2011. Es war eine traumhafte Jubiläumsveranstaltung - es war bereits die 10. - mit vielen überraschenden Höhepunkten, viel Abwechslung, ergreifenden Momenten und einer bezaubernden Moderatorin Jacqueline Gültner.

Beetzendorf l Am Ende der Veranstaltung waren alle Beteiligten und Zuschauer voll des Lobes. Dies dürfen sich besonders die Organisatoren des Kreissportbundes Altmark West und der SV Gardelegen anheften, die erneut von vielen starken Partnern unterstützt wurden.

Weit über 700 Mitwirkende und Zuschauer ließen die Jubiläumsveranstaltung der Sportgala zu einem der absoluten Höhepunkte und traumhaften Abschluss des Sportjahres 2011 werden. Schon als sich das große Tor öffnete und Moderatorin Jacquelin Gültner in ihrem Schneemann-Kostüm nebst Weihnachtsmann das Parkett betrat, war klar, dass diese Gala nur toll werden kann.

Ein weiterer Blick auf das Veranstaltungsprogramm untermauerte diese Vorahnung noch einmal kräftig. Neben den bekannten Gruppen und Gymnastinnen der SV Gardelegen, der Tanzfamilie "Unique" oder auch der WSG Jenny Marx Salzwedel, gab es diesmal auch viel Neues zu bestaunen. So erfreuten die "Die alten Knochen", die "Da Rookies", Sängerin Anika Cassau oder aber auch die Seilsprungakrobaten "Burning Robes" das Publikum.

Auch für den scheidenden stellvertretenden Geschäftsführer des KSB, Eckhard Schulz - er geht in den Ruhestand - wird diese Sportgala wohl unvergessen bleiben. Die Tanzgruppe "Unique" hatte in Zusammenarbeit mit der SVG und der WSG ein musikalisches und tänzerisches Dankeschön für all die schönen gemeinsamen Jahre vorbereitet. Sichtlich ergriffen nahm "Ecki" die Glückwünsche und die vielen Blumen der Mädchen entgegen. Eigentlich ist er es gewohnt, Sportlerinnen und Sportler nach vorne zu rufen, diesmal hieß es also vor großem Publikum: "Ach Eckhard, du sollst doch mal nach vorne kommen".

Nach einem dreistündigen Kessel Buntes aus Sport, Show und Unterhaltung wurde die Jubiläums-Sportgala dann mit einer gemeinsamen Tanzvorführung aller Teilnehmer zu dem Titel "On the floor" präsentiert und mit einem Flitter- und Glitzerfeuerwerk abgeschlossen. Klar, dass die zahlreichen und begeisterten Zuschauer da nicht mit Applaus und sogar stehenden Ovationen geizten. So darf man sich jetzt schon auf die Sportgala Nummer 11 im Jahr 2012 freuen.

   

Bilder