Gardelegen l Mit einem krachenden 7:1 (3:0)-Auswärtssieg beendeten die kleinen Kicker des TSV Adler Jahrstedt die Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse. Mit diesem Sieg bei der Reserve des SSV 80 Gardelegen untermauerten die Schützlinge von Robert Liebelt ihren Staffelsieg eindrucksvoll und blieben während der gesamten Endrunde ungeschlagen.

Dritter Platz für Gardelegen

Aber auch die SSV-Reserve spielte eine sehr gute Finalrunde und durfte sich am Ende über 21 Punkte und einen tollen dritten Platz freuen.

Und das Match begann auch ganz nach dem Geschmack der Gäste, denn in Minute fünf schoss Mad Stöwesandt in einer Abwehraktion direkt vor dem eigenen Kasten Tom Jonathan Wiele an. Von dort aus sprang der Ball zum 0:1 in die Maschen.

Vorentscheidung vor der Pause

Dann dauerte es aber bis kurz vor der Pause, ehe die Jahrstedter die Vorentscheidung erzwangen. Nach Ballverlusten des SSV war zunächst Conner Georg Michel und wenig später Neo Fin Reisener zum 3:0 erfolgreich.

Reisener legte auch gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zum 4:0 nach, ehe Tylor Bentler der Anschluss zum 1:4 gelang.

Lupenreiner Hattrick von Hübner

Mit einem lupenreinen Hattrick in der Schlussphase machte jedoch Oskar Hübner nicht nur alles klar, sondern besorgte auch den klaren 7:1-Endstand für die Jahrstedter Kicker.

Torfolge: 0:1 Tom Jonathan Wiele (5.), 0:2 Conner Georg Michel (24.), 0:3, 0:4 Neo Fin Reisener (24., 30.), 1:4 Tylor Bentler (46.), 1:5, 1:6, 1:7 Oskar Hübner (47., 49., 50.).

SSV 80 Gardelegen II: Göring - Röttger, Mertens, Renz, Stöwesandt, Kozisnik, Wannagat, Schubert (Bentler, Büchau).

TSV Adler Jahrstedt: Podgurski - Eggert, Hübner, Thiele, Michel, Liebelt, Wiele, Bergmann (Becker, Stoppel, Warnecke, Reisener).

Schiedsrichter: Michael Damke (Gardelegen).