Gardelegen l Den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel fuhr der SSV 80 Gardelegen II in der Kreisoberliga ein. Dabei besiegten die Schützlinge von Oliver Pabst den VfB 07 Klötze auf der heimischen Rieselwiese am Ende noch deutlich mit 5:2 (3:1) und verteidigten damit auch die Spitzenposition.

Allerdings war die Partie bis zur Schlussphase spannend, denn die Klötzer kamen jeweils nach dem 0:1 und auch nach dem 1:3 immer wieder zurück ins Spiel. Zudem scheiterte Gose in Minute 43 noch vom Elfmeterpunkt. Das wäre das 2:2 gewesen. Im Gegenzug machte es Fehse besser und zeigte vom Punkt keine Nerven - 3:1 (45.).

In den zweiten 45 Minuten kamen die Klötzer spielerisch etwas besser zurecht und kauften dem SSV zeitweise den Schneid ab. Wißwedel markierte das 2:3, ehe Bache in der Schlussphase für den SSV II alles klar machte.

Torfolge: 1:0 Frank Fehse (20.), 1:1 Marko Wißwedel (29.), 2:1 Simon Bache (40.), 3:1 Frank Fehse (45./FE), 3:2 Marko Wißwedel (49.), 4:2, 5:2 Simon Bache (87., 89.).

SSV 80 Gardelegen II: Falk - Krziwanie, Fehse, Werner, Zausch (75. Hartmann), Schadow (89. Giesecke), Bache, Siegel, Weinhold (51. Zembruski), Pietsch, Steindorf.

VfB 07 Klötze II: Voigt - Kensche, Gase, Amler, Wißwedel, Gose, Schwieger, Fieker, Fuhrmann, Henke (67. Sternagel), Landmann.

Vorkommnisse: Rico Gose (VfB 07 Klötze) scheitert vom Elfmeterpunkt (43.) an SSV-Keeper Falk.

Schiedsrichter: Burkard Kramp (VfL Kalbe/Milde).

Zuschauer: 76.