Am Wochenende ist der MC Genthin im ADMV Ausrichter des ersten Laufs zur Motocross-Landesmeisterschaft. Auf der Strecke in Ferchland geben sich in den einzelnen Klassen Sachsen-Anhalts Elite-Fahrer, in der Klasse LVMX Quad sogar Starter aus allen neuen Bundesländern, die Ehre.

Genthin/Ferchland (das/bjr) l Am Start werden über 220 Fahrer in den Soloklassen vertreten sein - von den Achtjährigen in der Schüler-Klasse bis 65 Kubikzentimeter bis zum 66-Jährigen in der Senioren-Klasse.

Vom gastgebenden MC Genthin im ADMV starten in den elf Wertungsklassen von 65 bis 650 Kubikzentimeter rund 45 Fahrer, von denen sich einige gute Chancen auf vordere Platzierungen ausrechnen. Auch eine Damen-Klasse, die gemeinsam mit den Senioren ab 50 Jahre an den Start gehen wird, ist dabei. Die 1,6 Kilometer lange Strecke wurde von den Mitgliedern des Clubs nach einem sehr langen Winter in vielen Arbeitsstunden für diesen Höhepunkt hergerichtet, so dass die Zuschauer spannende und interessante Rennen erwarten können.

Am Sonnabend beginnt das Training für die Klassen 65 Kubizentimeter, 125 Kubikzentimeter mit Jugendwertung für die 14- bis 17-Jährigen, Senioren ab 43 Jahre sowie Senioren ab 50 Jahre mit Damen und Clubsport (Hobby) um 8.30 Uhr. Der erste Start erfolgt um 12.45 Uhr.

Das Training am Sonntag beginnt um 8.30 Uhr. Die Rennen in den Klassen 85 Kubikzentimeter, Open, Senioren ab 35 Jahre und LVMX-Quad-Cup, bei dem Fahrer aus allen neuen Bundesländern vertreten sind, starten nach der Eröffnung am Sonntag um 12.20 Uhr.

Für das leibliche Wohl an beiden Tagen ist gesorgt. Für Motorsportfans ohnehin ein Pflichttermin, sind alle Interessierten, die selbst einmal Rennluft schnuppern möchten, herzlich auf der Moto-Cross-Strecke in Ferchland willkommen.