Gommern (hse/bjr) l Die A-Jugend-Fußballer des SV Eintracht Gommern bestimmten die Verbandsliga-Partie gegen TuS Bismark von Beginn an und fuhren schließlich einen 4:1 (3:1)-Sieg ein.

Die Eintracht agierte aus einer sicheren Abwehr heraus. Die Stürmer wurden immer wieder in die freien Räume geschickt. So hatte Justin Schaffrath die erste Chance, seinen Schuss wehrte der Gäste Torwart ab, den Abpraller vergab Tilman Roos. In der neunten Minute fiel die Führung. Enrico Freitag wurde im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Schaffrath sicher.

Die Gäste versuchen, durch Konter zum Erfolg zu kommen. Die Eintracht-Abwehr einschließlich Torwart Wacker ließen aber nichts anbrennen. Einen herrlichen Pass von Schaffrath erlief Freitag, er vollendete zum 2:0 (24.). Das 3:0 fiel erneut durch einen Strafstoß, nachdem Roos im Strafraum gefoult wurde. Diesmal verwandelte Schaffrath unten rechts (35.). Kurz vor der Halbzeit gelingt den Gästen ein Treffer. Die Abwehr war sich nicht einig und Gästespieler Niklas Kannenberg überlistete Wacker mit einem Heber (44.).

In der zweiten Halbzeit ging durch die Wechsel der Spielfluss verloren. So plätscherte das Geschehen so dahin. Nach der besten Kombination über links durch Vincent Christel und Sebastian Simon verwandelte Schaffrath dessen Eingabe zum 4:1-Endstand (75.). Erfreulich war, dass die unauffällig leitende Schiedsrichterin Aline Schäfer (Gerwisch) keine Karte zeigen musste.

Auch beim nächsten Auswärtsspiel in Haldensleben muss die Eintracht wieder konzentriert agieren, um als Sieger vom Platz zu gehen.

SV Eintracht Gommern: Wacker - Heine (80. Anders), Michaelis, Hildebrandt ( 46. Gropius), Weber (74. Balogh), Bea, Roos, Simon, Wittphal, Freitag (48. Christel), Schaffrath