Biederitz/Burg (obr) l In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Jugendteams, die am Spielbertrieb teilnehmen, relativ konstant. Auch bei den heimischen Meldungen gibt es kaum Veränderungen. 17 Mannschaften des Biederitzer TC und vier des TC Grün-Weiß Burg gehen ab heute Vormittag an den Start.

Beim BTC gibt es in der Altersklasse U 12 von Anfang an personelle Probleme. Ein Kind hat sich überraschend abgemeldet, ein anderes habe viele Überschneidungen mit dem Handball. Somit müssen Spieler aus der U 10 aushelfen. Aushängeschilder des Vereins sind die U 12 I und die U 14 I. Beide spielen in der höchsten Spielklasse und können dort eine gute Rolle spielen. Max Breuer, Jannik Hesse, Toni Prietz und Philip Krömer haben sich gut entwickelt. Max und Jannik haben zahlreiche Ranglistenturniere außerhalb Sachsen-Anhalts absolviert und ihre Spielstärke dadurch erheblich verbessert.Erfreulich ist die Entwicklung bei den Jüngsten. Im Jahrgang 2005 gibt es mit Leandro Mejia Döbold, Jonas Hesse, Moritz Haferland und Romina Krömer einige Talente. Noch dürften sie bei Punktspielen chancenlos sein, da sie sich mit zwei Jahre älteren Gegnern messen. Mittelfristig könnten sie das Niveau im Land aber mitbestimmen.

Der TC Grün-Weiß tritt mit seinen Teams in der Bereichsklasse an. Jugendwart Andreas Timme und Roland Kothe begleiten sie durch die Saison. Den Mannschaften sind Mittelfeldplätze zuzutrauen.