Leichtathletik l Berlin (ast/bjr) Unter den Zuschauern des ISTAF (Internationales Stadionfest) am Sonntag, 1. September, werden auch vier Nachwuchssportler aus dem Jerichower Land vertreten sein. Die Eintrittskarten dafür verdanken sie ihren schnellen Beinen, denn die Qualifikation zu den Finals "Deutschland sucht den Supersprinter" wird mit je zwei Freikarten honoriert.

Zuvor aber haben die Mädchen und Jungen ihren großen Sprintauftritt. Am Sonnabend, 31. August, ermitteln die besten Athleten der Altersklassen zehn bis zwölf im Rahmen eines Sportfestes im Olympiakomplex ihre Schnellsten. Im Vorfeld dazu fanden deutschlandweit Qualifikationswettbewerbe über 2x30 Meter fliegend statt. Marie Schöbel (Dritte im Gesamtklassement) und Kerrin Kriegelstein (Elfte/beide W10, SV Chemie Genthin) nutzten erfolgreich die letzte Möglichkeit in Magdeburg. Doch bevor der Startschuss zum 50-Meter-Finale ertönt, wird ein nochmaliger Test wie im Qualifikationsmodus erfolgen, um aus den elf Mädchen die sechs Finalistinnen zu ermitteln.

Sebastian Witte (SV Chemie Genthin) und Ole Hinnerichs (TSG Grün-Weiß Möser) stehen dagegen schon im 50-Meter-Finale. Die beiden dreizehnjährigen Jungen erreichten ebenfalls in Magdeburg blendende Zeiten (beide 3,57 Sekunden) und werden somit unter den Augen tausender Zuschauer auf der schnellen blauen Bahn im Olympiastadion ihr Supersprintfinale absolvieren.

Bilder