Halberstadt (bkr) l In Darmstadt fand einer der bedeutendsten Crosslaufveranstaltungen Deutschlands statt.

Der Wettkampf wurde diesmal nicht auf der Lichtwiese, sondern auf dem Gelände des Rot-Weiß Darmstadt ausgetragen. Durch diesen Umzug hatten sich die Bedingungen für die Teilnehmer deutlich verbessert. Nicht nur die Strecke wurde interessanter, auch die Aufenthalts- und Umkleidemöglichkeiten für die Athleten haben sich deutlich verbessert. "Es ist zu hoffen, dass auch in den nächsten Jahren die Veranstaltung an der neuen Wirkungsstätte stattfinden", so Matthias Formella, aus dessen Trainingsgruppe Alexander Pusch und Danilo Reiche an den Start gingen. In diesem Jahr war die Crosslaufveranstaltung auch gleichzeitig die Deutsche Polizeimeisterschaft und die Qualifikation für die Europameisterschaften im Cross. Die sechs besten Läufer konnten sich für die EM qualifizieren.

Im Lauf der Junioren wurde diese Zielstellung für Alexander Pusch als realistisches Ziel eingeschätzt. So wurde dieser Wettkampf durch Trainer und Athlet als Höhepunkt im Herbst 2011 avisiert. Zur Vorbereitung hatte Pusch einen Cross in Magdeburg und die Landesmeisterschaften in Teutschenthal absolviert. Die beiden Wettkämpfe wurden von ihm mit klarem Vorsprung gewonnen. In Magdeburg und bei der Landesmeisterschaft startete bei den Männern auch sein Vereinskamarad Danilo Reiche. Seine gute Form bewies er mit Platz zwei in Magdeburg und Platz drei in Teutschenthal.

Auch in Darmstadt gingen die beide Athleten des VfB-Germania Halberstadt gemeinsam an den Start. 8 500 Meter bzw. sieben Runden mussten gelaufen werden. Das Tempo war von Beginn an sehr hoch. Pusch gehörte zur Spitzengruppe und lag bis weit über die Hälfte des Rennens unter den besten fünf Läufern. Das Feld zog sich dann auseinander, so dass nach vier Runden nur noch 12 Läufer eine Chance auf die ersten sechs Plätze hatten. In der vorletzten Runde musste Pusch dann dem hohen Tempo Tribut zollen und fiel auf Platz neun zurück. Im Ziel fehlten ihm 17 Sekunden bis Platz sechs.

Obwohl das Ziel knapp verfehlt wurde, waren er und Trainer Formella nicht unzufrieden. Angesichts der Anwesenheit der besten Läufer Deutschlands waren der Platz und der Abstand zur Spitze ein hervorragendes Resultat. Danilo Reiche erreichte in Darmstadt Platz 23.