Sargstedt (bkr) l Der Schützenverein Sargstedt hatte zum Schießen um den Sargstedter Warte-Pokal eingeladen. 46 Sportschützen aus sechs Vereinen des Altkreises Halberstadt schossen mit dem Luft- gewehr um die Wanderpokale in der Mannschaftswertung.

In diesem Jahr gewannen die gastgebenden Sargstedter Schützen die beiden Pokale. In der Disziplin stehend frei konnten sie ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Frank Richter (190), Andreas Süße (182)und Pascal Pajeczewski (182) sorgten für den Triumpf der ersten Mannschaft des Gastgebers, der mit 554 Ringen die SG Schlanstedt (520), den SV Langenstein (493) und die zweite Mannschaft des SV Sargstedt II (490) auf die nächsten Plätze verwies.

Der SV Halberstadt ging bei den Auflageschützen als Pokalverteidiger an den Start. Obwohl die Halberstädter wieder mit sehr guten Ergebnissen und insgeaamt 577 Ringen aufwarteten, wurden sie vom ersten Team des SV Sarg- stedt mit Andrea und Siegfried Bostelmann (196, 193) sowie Ernst Bärtl (193) noch um fünf Ringe überflügelt. Dritter wurde hier die SG Schlanstedt II (567) vor der SG Emersleben (566).

In der Einzelwertung gingen bei den Damen in der Disziplin frei durch Laura Boht (173) und Nina Marie Thiede (159) die ersten beiden Plätze an den SV Langenstein, Platz drei belegte Yvonne Bärtl (SV Sargstedt, 151). Bei den Herren feierten in dieser Disziplin die Sargstedter durch Richter (190), Pajeczewski und Süße (182) einen dreifachen Erfolg.

Die beste Auflageschützin des Wettkampfes war Andrea Bostelmann vom SV Sargstedt mit 196 Ringen. Dahinter folgen Doris Cuno (SG Emersleben, 188) und Andrea Reichardt (SV Aspenstedt, 188). Bei den Herren ließ sich Albrecht Schäfer (SV Halberstadt) den Sieg nicht nehmen. Mit einem super Ergebnis, 199 von 200 möglichen Ringen, ließ er Rüdiger Löpke (SG Schlanstedt, 195) und Bernd Kramer (SG Emersleben, 193) hinter sich. Wie eng es hier zuging beweisen die nächsten drei Schützen, die ebenfalls 193 Ringen schossen.

Die komplette Ergebnisliste unter www.ksv-hbs.de.