Wernigerode (ige) l Die 35. Auflage des beliebten Silvesterlaufs rund um das Wernigeröder Schloss soll zum Jahresende noch einmal zahlreiche Sportler in die "Bunte Stadt am Harz" locken. Nach den kalorienreichen Feiertagen ist der Lauf für viele Starter ohnehin eine willkommene Abwechslung.

Die von der Abteilung Leichtathletik des Harz-Gebirgslaufvereins organisierte Veranstaltung unter der Gesamtleitung von Florian Hausl startet morgen früh ab ca. 9 Uhr mit der Startnummernausgabe im Start- und Zielgebiet am Marstall bzw. auf der Schlosschaussee. Der erste Startschuss erfolgt um 10 Uhr für die jüngsten Athleten bis zur Altersklasse 13 (bis Jahrgang 1998) über einen Kilometer. Der Hauptlauf über die altbekannten Strecken 6 und 16 Kilometer wird um 10.15 Uhr gestartet. Über beide Strecken gehen mit Thomas Kühlmann (16 km) und Matthias Göbel (6 km) Läufer vom NSV Wernigerode als Vorjahressieger ins Rennen.

Die offizielle Meldefrist endete zwar am 28. Dezember, Nachmeldungen sind aber gegen eine Gebühr von zwei Euro vor Ort möglich. Das Startgeld beträgt für Kinder ein Euro und für Erwachsene fünf Euro.

Alle Läufer erhalten im Ziel eine Teilnehmerurkunde. Die Gesamtsieger (männlich/weiblich) über alle Strecken werden mit einem Pokal geehrt. Für die drei Erstplatzierten jedes Laufes gibt es Medaillen und Urkunden.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung und Ergebnisse auf der Homepage des Vereins unter www.hgl-la.de