Halberstadt (ige) l Traditionell beendet der Kreisfachverband Fußball Harz das Kalenderjahr mit der Offenen Stadtmeisterschaft von Halberstadt. Das Hallenturnier erlebt heute Abend ab 17 Uhr seine 32. Auflage in der Sporthalle "Völkerfreundschaft".

Das Teilnehmerfeld verspricht auch in diesem Jahr gutklassigen Hallenfußball und viel Spannung im Kampf um den Siegertrophäe. Als klarer Favorit geht die Landesliga-Elf vom VfB Germania Halberstadt II ins Turnier, die Vandreike-Elf ist in der Hinrunde auf dem Feld ungeschlagen geblieben. Ebenfalls aus der Kreisstadt sind der Harzoberligist SV Fortuna und die Harzliga-Elf vom MSV Eintracht Halberstadt mit von der Partie. Aus den anliegenden Ortschaften haben die drei Harzligisten SV Langenstein/Harz, Grün-Gelb Ströbeck und FSV Sargstedt ihre Teilnahme zugesagt. Komplettiert wird das Achterfeld vom Landesklasse-Team des SV Eintracht Osterwieck - die "Hallenfüchse" gehen als Cupverteidiger ins Turnier - und vom ambitionierten Harzligisten Blau-Weiß Schwanebeck. Damit treffen heute Abend neben Mannschaften der Landesliga, Landesklasse und Harzoberliga auch das Spitzentrio der Harzliga, Staffel 1, aufeinander - ein interessanter Fußballabend scheint vorprogrammiert.

Der Startschuss zum Turnier fällt um 17 Uhr mit dem Halberstädter Derby VfB Germania II gegen MSV Eintracht. Die heiße Phase mit den K.O.-Spielen startet laut Turnierplan um 19.48 Uhr, das Finale ist für 21.10 Uhr angesetzt. Der KFV Fußball Harz und die Mannschaften hoffen zum Jahresabschluss auf eine große Zuschauerkulisse in der "Völkerfreundschaft", für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt.