Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter den Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufverein. Der Nachwuchs ist weiter im Aufwind, die etablierten Läufer sind auf Landes- und Bundesebene in den Medaillenrängen und die vom Verein durchgeführten Veranstaltungen erfreuen sich weiter wachsender Beliebtheit.

Wernigerode l Grund genug, um auf die zurückliegende Saison zurückzublicken. Traditionell feiern die Harz-Gebirgsläufer ihren Jahresabschluss innerhalb der Weihnachtsfeier. Zum zweiten Mal trafen sich dazu alle Vereinsmitglieder im Schützenhaus in Reddeber. In seiner kurzen Ansprache dankte Abteilungsleiter Peter Simm allen Sportlern und Trainern sowie den Eltern und Organisatoren für die tollen Erfolge im Jahr 2011.

Insgesamt holten die Athleten drei Gold-, sieben Silber- und sechs Bronzemedaillen bei Landestitelkämpfen sowie vier Gold-, sieben Silber- und zwei Bronzemedaillen bei Bezirksmeisterschaften. Mit Yvonne Brandecker und Fabian Lippe konnten sich zwei Läufer für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, wobei Fabian bei der Jugend eine längere Durststrecke für den Harz-Gebirgslaufverein beendete und Yvonne bei den Senioren ihren ersten Titel in der Halle feierte. Zahlreiche Siege und Medaillen bei regionalen und überregionalen Sportfesten und Volksläufen rundeten das gute Abschneiden ab.

Bei so vielen Erfolgen viel die Wahl für die besten Sportler des zurückliegenden Jahres nicht leicht. Die erfolgreichsten Athleten wurden mit einem Pokal ausgezeichnet. Im Nachwuchsbereich entschieden sich die Trainer Achim Daniel und Yvonne Brandecker für Marie-Sophie Sosna und Richard Straubing. Beide zeigten mit viel Trainingsfleiß einen enormen Leistungssprung und waren vor allem bei den regionalen Wettkämpfen immer auf dem Siegerpodest.

Bei den Jugendlichen fiel die Wahl von Trainer Wilhelm Lutter und Peter Simm auf Fabian Lippe und Michelle Rößler. Fabian erkämpfte neben dem 18. Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft den Vizemeistertitel über 800 m in der Halle sowie "Gold" und "Bronze" mit der Staffel bei Landesmeisterschaften. Der B-Jugendliche steigerte seine Bestzeiten über 800, 1000 und 1500 Meter enorm und belegte im Drei-Länder-Cup den dritten Platz.

Michelle Rößler feierte ihren größten Erfolg mit dem Bronzerang beim Landescross und wurde bei den Bezirkstitelkämpfen zweimal Zweite über 800 m. Zehn weitere Athleten wurden für ihre sehr guten Leistungen in der abgelaufenen Saison mit einer Medaille geehrt. Dazu gehörten Sarah-Michelle Palmer, Aaliyah Brinkmann, Friederike Matthies, Lea Brandecker, Alexander Neumann und Julian Schmuck im Nachwuchsbereich sowie die Jugendlichen Marie Heymann (2 x 2./2 x 3. LM), Laura Reinisch (1 x 2./1 x 3. LM), Maximilian Menshausen (1 x 1. LM, Delegation zum Sportclub Magdeburg) und Florian Lippe (2. Platz Drei-Länder-Cup).

Zum Erfolg trugen weiterhin bei und wurden mit Urkunden geehrt: Michael Lippe (1 x 1. LM), Dustin Krebs (1 x 1./1 x 3. LM), Maximilian-Ben Becherer (1 x 1./ 1 x 3. LM), Erik Schulze (1 x 3. LM), Roman Reulecke (1 x 2./3 x 4. LM), Annalena Jödecke, Laura Rößler und Yvonne Brandecker (1 x 1. DM, 3 x 1./1 x 2. LM, Sieg Internationaler Läuferzehnkampf). Sonderpokale wurden an den erfolgreichen Trainer Wilhelm Lutter und an den längjährigen Organisator Ehrenfried Bänsch überreicht.

Neben all den Erfolgen dankte die Vereinsführung aber auch den vielen fleißigen Eltern, Organisatoren und Sponsoren, ohne die eine so erfolgreiche Sportarbeit nicht möglich wäre. Bei allen Wettkämpfen in Wernigerode und auch auswärts unterstützen sie selbstlos den Verein und sorgen somit für gute Stimmung im gesamten Team. Die Abteilungsleitung blickt optimistisch auf die bevorstehende Saison und hofft auch auf steigende Teilnehmerzahlen bei den selbst organisierten Wettkämpfen.