Halberstadt l 18 Teams starteten beim Staffel-Wettkampf um den Stadtmeistertitel. Die Biathlon-Tour, der weltweit größte Volksbiathlon, gastierte am Sonnabend auf dem Fischmarkt in Halberstadt und lud alle Neugierigen zum Mitmachen ein. Sowohl die Rathauspassagen als Veranstalter, als auch die Stadt Halberstadt als Kooperationspartner freuten sich sehr auf dieses Jedermann-Sportereignis. Die zahlreichen Staffelanmeldungen, 18 Teams gingen an den Start, versprachen Spannung und eine tolle Stimmung. Und es wurde nicht zu viel erwartet. Es war eine fantastische Atmos­phäre vor den Toren der Rathauspassagen.

Rösch sagt kurzfristig ab

Leider hatte der Stargast, Michael Rösch, seine Teilnahme in Halberstadt kurzfristig abgesagt. Er befand sich in Antholz und war als Co-Moderator bei der Biathlon-WM im Einsatz, leider einen Tag länger als ursprünglich geplant. Aber er will es wieder gut machen, sagte Martin Bremer bei seiner Anmoderation

Zuschauer können sich ausprobieren

Jeder ab zwölf Jahren konnte am Veranstaltungstag von 11 bis 13.45 Uhr sein Können unter Beweis stellen und kostenlos für einen Tag zum Biathleten werden. Dabei standen Neugier und Spaß im Vordergrund. Wenn mindestens zwei Wettkämpfer angemeldet waren, starteten sie zum 400 Meter Skilanglauf, simuliert auf Thoraxtrainern, dem ein Stehendschießen mit fünf Schuss aus einem Biathlongewehr mit Infrarottechnik folgte.

Bilder

Staffelwettbewerb als Höhepunkt

Höhepunkt war die Staffelkonkurrenz um den Stadtmeistertitel, an der 18 Halberstädter Vereine, Unternehmen, Familien und Institutionen teilnahmen. In Teams zu jeweils vier Personen wurde um gute Platzierungen gelaufen und geschossen. Die schnellsten vier Staffen kämpften im Anschluss im Finale um den Stadtmeistertitel, den sich der SV Langenstein unter dem Namen „Ohne einen Björndalen“ vor dem Team 2 der Rathaus-Passage und der Freiwilligen Feuerwehr Sargstedt sicherte.