Halberstadt l Die Halberstädter begannen direkt nach dem Anpfiff ihren Gegner in die eigene Spielhälfte zu drängen und kreierten die ersten Torchancen. Dessau hielt mit viel Einsatz dagegen und versuchte über Konterspiel in den Gefahrenbereich des VfB zu gelangen, scheiterte allerdings an der konzentrierten Defensive der Schwarz-Roten.

Jonas Genschmar setzte in der elften Minute seinen Sturmkollegen Marius Fleischer ein, der zum verdienten 1:0 einnetzen konnte. Nach weiteren Großchancen im Spielverlauf gelang dem aufmerksamen Nick Sauer der Treffer zum 2:0-Halbzeitstand aus Nahdistanz.

Dominanz auch nach der Pause

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Halberstädter ihren Gegner. Nach acht Minuten köpfte Kapitän Brian Peters zum 3:0 ein. Die Flanke kam erneut von Jonas Genschmar.

Zwei Minuten danach gelang den Gästen das 3:1 per Konterangriff. Eine weitere Minute später traf Silvio Rust nach Vorarbeit von Leon Eckert zum 4:1. Direkt nach Wiederanstoß stellten die Nullfünfer den alten Abstand wieder her. Bereits in der 51. Minute gelang dann Marius Fleischer der Treffer zum 5:2. Der eingewechselte Jano Conrad umkurvte den Torhüter und schob zehn Minuten vor Spielende zum 6:2 ein.

Schlusspunkt setzt Fleischer

Das 6:3 für Dessau entstand durch eine misslungene Abseitsfalle. Den Schlusspunkt unter diese intensive Partie setzte Marius Fleischer mit seinem dritten Tor. Außenspieler Conner Schulze bereitete mit viel Offensivdrang diese letzten drei Treffer für seine Farben vor.

Für Germanias C- Junioren wird es Anfang Mai in Wittenberg wieder um Ligapunkte gehen. Hier wird sich der FC Grün-Weiß Piesteritz für die knappe 0:2-Pokalhalbfinalniederlage revanchieren wollen.

Aktuell weilen die Germanen traditionell wieder im spanischen Roses, um das Saisonfinale vorzubereiten.

VfB Germania Halberstadt: Tschorn - Langer, Peters, Kölbl, Schulze, Genschmar (53. Conrad), Rust, Tunsch, Eckert (53. Kühnen), Fleischer, Sauer (64. Theile).