Halberstadt l „Es war eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft, die den Matchplan hervorragend umgesetzt und es taktisch sowohl in der Defensive als auch in der Offensive sehr gut gemacht hat. Und das gegen einen spielstarken Gegner wie den Berliner AK. Hinten raus ist mit etwas Spielglück sogar ein Sieg möglich, aber ein Punkt gegen den Tabellenzweiten ist ein Erfolg“, lobte Max Dentz seine Jungs.

Belohnung vom Trainer

Als Belohnung gab es einen Tag länger frei, am Mittwochfrüh steigen die Regionalliga-Kicker wieder ins Training und die Vorbereitung auf das wichtige Spiel in Bautzen ein. „Die Jungs sollen sich ruhig einen Tag länger ausruhen, damit sie mental frisch und körperlich fit in die Traniningswoche starten. In Bautzen erwartet uns ein schweres Spiel, das ist Abstiegskampf. Dazu kommt die lange Fahrt“, blickt der Germania-Coach auf die Partie beim Tabellen-15. voraus. „Auch zu diesem Spiel fahren wir mit dem Minimalziel, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen und den Gegner auf Distanz zu halten“, hofft Max Dentz am Sonntagabend den Heimweg aus Sachsen mindestens mit einen Fünf-Punkte-Vorsprung antreten zu können.

Harant gibt starkes Startelf-Debüt

Etwas überrascht dürften einige am Sonntag mit der Besetzung der Abwehrformation gewesen sein, für den verletzten Philipp Blume spielte der etatmäßige Stürmer Philipp Harant in der Innenverteidigung. „Philipp hat im Nachwuchs auch diese Position gespielt, ehe er in der A-Jugend als Stürmer eingesetzt wurde. So kenne ihn auch noch aus meiner Zeit als Trainer beim Fußballverband Sachsen-Anhalt, er ist ein sehr flexibler Spieler, der sich als Verteidiger auch sehr gut nach vorn einschaltet. Ich denke das hat er sehr gut gemacht, eine fehlerfreie und unauffällige Partie, genau wie wir uns das von ihm erhofft hatten“, lobte Maximilian Dentz das Startelf-Debüt des 20-jährigen Winter-Neuzugangs.

Einen Spieler herausheben wollte der VfB-Coach beim Spiel gegen den Berliner AK nicht. „Es war eine kompakte, gute Mannschaftsleistung. Angefangen vom Torwart über die sichere Abwehr, die Außen Lukas Surek und Dustin Messing mit ihren vielen Tempoläufen bis hin zu den Stürmern, die die Bälle gut festgemacht und Chancen kreiert haben“, so Dentz.

Ob Verteidiger Philipp Blume in Bautzen wieder dabei ist, entscheidet sich trotz leichter Besserung seiner muskulären Probleme erst im Verlauf der Trainingswoche.