Halberstadt l Am Sonnabend findet im Halberstädter Friedensstadion ein weiteres FSA-Landespokal-Finalspiel statt.

Nach dem Herrenfinale im Mai stehen nun die C- Junioren im Blickpunkt. Hierbei trifft der Verbandsligadritte, der VfB Germania Halberstadt, auf den einzigen Regionalligisten von Sachsen-Anhalt, die Sportschüler des 1. FC Magdeburg. Auch wenn der Tabellenvierte der Regionalliga Nordost als klarer Favorit in die Domstadt reist, möchten die Gastgeber in diesem Finale das Spiel lange offen halten, alle Kräfte bündeln und vielleicht für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Maximale Ausbeute in Saison

Egal wer hier als Sieger vom Kunstrasen gehen wird, Germanias C-Junioren haben in dieser Saison die maximale Ausbeute aus dem Spielbetrieb gezogen. In der höchsten Spielklasse des Bundeslandes musste nur den Sportschulen aus Halle und Magdeburg der tabellarische Vortritt gelassen werden, um im Polkalfinale zu stehen.

Im Anschluss an die Partie werden die C-Junioren des VfB Germania vom Fußballverband FSA mit der Bronzemedaille der Verbandsliga und mit der entsprechenden Medaille für das erreichen des FSA-Pokalfinales geehrt. Eine Abschlussfeier beendet danach die gut verlaufende Saison 2018/2019 der Germanen.

Anstoß auf dem Kunstrasenplatz ist um 11 Uhr.