Halberstadt l Nach einem freien Sonntag hat Germania-Trainer Andreas Petersen die VfB-Fußballer am Montag wieder zum Training gebeten. Nach dem Test gegen den 1. FC Lok Leipzig (2:5) folgt nun die gezielte Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim VfB Auerbach. Nach Wochen der Absagen, scheint ab sofort wieder ein geregelter Punktspielbetrieb möglich.

Zwei Neuzugänge dabei

Gegen die Sachsen schickte Andreas Petersen in den ersten 45 Minuten eine Mischung aus Stammelf und „Reservisten“ ins Rennen. Mit Hasan Pepic und Gilian Jurcher durften zwei Neuzugänge beginnen. Im Tor startete zudem Paul Büchel, der im Laufe der Hinrunde seinen Platz an Fabian Guderitz verloren hatte. „Solche Tests sind ein guter Anlass, alle Spieler im Training unter Wettkampfbedingungen zu sehen“, meinte Petersen, „wir brauchen jeden einzelnen, die Rückrunde wird uns noch enorm fordern“.

Auch Tom Nattermann durfte im weiteren Verlauf für etwa 30 Minuten ran. Es war sein erster Einsatz nach längerer Verletzungspause. „Er hat dann per Strafstoß auch gleich wieder getroffen, hatte aber sogar die Chance auf mehr Tore. Wir wollen ihn aber langsam wieder heranführen“, so der Coach.