Halberstadt (tow) l Die Gastgeber wollten an diesem letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten noch einmal für ein deutliches Ergebnis sorgen und die Einhundert-Tore-Marke überschreiten. Überraschenderweise führte der erste Angriff der Gäste in der fünften Minute aber zu deren 0:1-Führung. Hier passte wohl die Einstellung der geforderten Defensivspieler nicht zu einhundert Prozent.

Germania-Jungs finden ins Spiel zurück

Im Anschluss lief die Partie dann wieder in Richtung JSG-Strafraum, wo zunächst Brian Peters (15.) und danach Marius Fleischer (20.) ihre Mannschaft in Führung brachten. Mitte der ersten Halbzeit wurde dann Offensivspieler Nick Sauer zweimal im Strafraum mit unfairen Mitteln vom Ball getrennt. Jedoch vergaben Halberstadts Schützen tatsächlich beide Elfmeter und verpassten damit die Vorentscheidung.

In den verbleibenden vier Minuten vor der Halbzeitpause gelangen erneut Brian Peters (33.) und Marius Fleischer (35.) die Treffer zum 4:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel vollendete zunächst Marius Fleischer (40.) eine Vorlage von Silvio Rust bevor Conner Schulze (53.) nach einem energischen Alleingang die Führung zum 6:1 ausbaute. Marlon Kühnen servierte Silvio Rust (65.) das Tor zum 7:1. Dann blitzte bei einem perfekt vorgetragenen Konterangriff einmal die Qualität der Heidekicker auf. Sowohl die Einstellung der Spieler als auch das fußballerische Potential einiger Akteure ließen nicht auf diesen letzten Tabellenplatz der Gäste schließen. Souverän wurde hier durch Simon Frank Thiecke (67.) der zweite Treffer erzielt.

Theile sorgt für den satten Endstand

Tim Theile (69.) blieb es vorbehalten, mit einem satten Schuss den 8:2-Endstand und damit das letzte Saisontor für seine Germanen geschossen zu haben.

Nach dem erreichten dritten Platz in der höchsten Spielklasse des Landes, steht für Germanias C-Junioren nun noch das Sachsen-Anhalt Pokalfinale auf dem Programm. Am 15. Juni ist zum Endspiel der 1. FC Magdeburg aus der Regionalliga zu Gast im Friedensstadion.

Statistik

VfB Germania Halberstadt: Tschorn - Kühnen, Langer, Peters, Schulze, Conrad, Rust, Tunsch (58. Theile), Eckert (50. F. Genschmar), Fleischer, Sauer;

Torfolge: 0:1 Thiecke (5.), 1:1 Peters (15.), 2:1 Fleischer (20.), 3:1 Peters (33.), 4:1, 5:1 Fleischer (35., 40.), 6:1 Schulze (53), 7:1 Rust (65.), 7:2 Thieke (67.), 8:2 Theile (69.);

Schiedsrichter: Thomas Ratschat;

Zuschauer: 35